Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wie reinige ich folgende Steine 1) Terra Toscana, 2) Aqua Drain, 3) Betonstufen?

Diskutiere Wie reinige ich folgende Steine 1) Terra Toscana, 2) Aqua Drain, 3) Betonstufen? im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    32

    Wie reinige ich folgende Steine 1) Terra Toscana, 2) Aqua Drain, 3) Betonstufen?

    Hallo zusammen,

    möchte in meinem Garten / Hauszugang folgende Steinarten säubern (siehe Fotos im Anhang):

    1) Terra Toscana Hart-Sandstein

    2) Aqua-Drain Pflasterstein (=> Betonstein, durch den das Wasser versickern kann)

    3) Betonstufen

    Mir fallen ad-hoc zwei Lösungen ein: primär a) Dampfstrahler/Hochdruckreiniger und teilweise b) Algen-Moosentferner.


    Ist ein Hochdruckreiniger für alle 3 Steinarten anwendbar? Oder wird durch ihn z.B. beim Aqua-Drain-Stein der Dreck in die Poren gespült, sodass die Steine 'verstopfen', bzw. beim Hart-Sandstein der Stein zerstört? Oder ist das eine zu 'akademische' Betrachtung, weil alles andere zu mühsam ist?

    Beim Sandstein habe ich es unlängst mit einer Handbürste und Wasser versucht - ist aber sehr mühsam, und "ganz sauber" wird es auch nicht.

    Gibt es sonst noch Empfehlungen? Wäre für Hinweise sehr dankbar.

    Vielen Dank!

    Freundliche Grüße

    Machetotze
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie reinige ich folgende Steine 1) Terra Toscana, 2) Aqua Drain, 3) Betonstufen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    141
    Mit Bürste oder Dampfstrahlen hast du immer das Problem, dass du den Dreck etc. in die Poren der Platten reibst. Wenn's dumm läuft, siehts dann nach einiger Zeit aus wie zuvor. Ich bin Fan von Trockeneisstrahlen! Nicht ganz billig, aber effektiv.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Handwerker/Fliesenleger
    Beiträge
    28
    Mitm Hochdruckreiniger drüber und gut is...

    Und immer dran denken, es sind Natursteine und liegen draussen.... ist kein Krankenhausboden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    141
    Genau, wird ja schon immer so gemacht Es geht hier auch nicht um Krankenhäuser, sondern darum, den Stein richtig zu pflegen/säubern!

    Du kannst bzgl. deiner Pflastersteine mal in die Merkblätter des Herstellers schauen. Manche Hersteller von Betonwerksteinen "verbieten" sogar die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Das mag für den Moment vielleicht sauber aussehen, du kannst damit aber auch die Oberfläche des Steins schädigen. Kleinste Schmutzpartikel können so in den Stein eindringen und ihn allgemein anfälliger machen.

    Von chemischen Reinigern halte ich persönlich nicht viel. Durch das kräftige Bürsten können die Schmutzpartikel ebenso in den Stein gerieben werden. Nur meine Meinung, kann natürlich auch gute Produkte geben, die halten was sie versprechen. Wovon ich Fan bin, habe ich ja schon erwähnt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    32
    Vielen Dank für die Rückmeldung!

    Habe mir bei Wikipedia mal den Bericht zum Trockeneisstrahlen durchgelesen - ist ja wirklich interessant, und wahrscheinlich auch die 'beste' weil materialschonenste Lösung. Scheint allerdings auch recht aufwändig (= teuer) zu sein, und für meine Steine/Platten vielleicht etwas 'over the top'. Trotzdem die Frage: Weis jemand, was das Ausleihen (falls das überhaupt geht) eines solchen Gerätes kostet?

    Wahrscheinlich wird es aber doch eher auf die 'Praktikermethode' hinauslaufen - sprich Hochdruckreiniger.

    Bekommt man mit den Einstiegsgeräten von K****** etc. die Steine schon normalerweise sauber, oder muss man 'größeres Kaliber' einsetzen? Es macht wahrscheinlich Sinn ein 'Flächenreiniger'-Aufsatz mitzubestellen.

    Und wenn die Steine sauber sind, wie kann ich sie bestmöglich vor zukünftiger Verschmutzung schützen (insbes. auch die Terra Toscana Hart-Sandsteinplatten aber auch die Betonsteine)? Imprägnieren (mit was?)?

    Vielen Dank!

    Beste Grüße

    Machetotze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Manche Hersteller von Betonwerksteinen "verbieten" sogar die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Das mag für den Moment vielleicht sauber aussehen, du kannst damit aber auch die Oberfläche des Steins schädigen. Kleinste Schmutzpartikel können so in den Stein eindringen und ihn allgemein anfälliger machen.
    so isses .

    im normalfall garnichts machen .

    und wenn mann das nicht kann (die finger stillhalten ) grünbelagentferner aufsprühen einwirken lassen und vielleicht mit schlauch abspritzen ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen