Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Doppelhaus Grundriss ca. 200qm + 130qm - Was meint Ihr?

Diskutiere Doppelhaus Grundriss ca. 200qm + 130qm - Was meint Ihr? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Köln
    Beruf
    Dipl Kfm
    Beiträge
    60

    Doppelhaus Grundriss ca. 200qm + 130qm - Was meint Ihr?

    Hallo Zusammen,

    da dies mein erster Thread ist erstmal einen Kollektiven Dank an das Forum - ich habe hier schon etliche Ideen und Tipps gewonnen und bin nun auch endlich Mitglied geworden.

    Meine Bessere Hälfte und ich planen den Bau einen Doppelhauses mit der größere Hälfte für uns (ca 180-200qm) und der kleineren zum vermieten (130qm).

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns Kritik oder Anregungen mitgebt. Wir haben schon sehr lange über den Plänen gebrütet und haben diese Zusammen mit einem Architekten entwickelt (kein GÜ). Bevor jemand fragt: Ja, die Pläne gehören mir und auch das geistige Eigentum daran.

    Zum Projekt selber:

    Die Westseite ist in den Grafiken oben.

    Im KG wollten wir einen Raum als Ausweichraum für Büro oder Sportgeräte oder Gästezimmer haben, falls die Zimmer zu wenig werden. Ausserdem könnte man noch problemlos ein Bad machen, wo jetzt Lager 1 ist (da dies direkt neben dem HAR ist) und so die Keller Etage zur not realtiv autark gestalten (z.B. später mal Au Pair) - Deckenhöhe 2,30.

    Im EG war die Idee eine Küche mit Essplatz zu haben, von der man den großen WOEss Bereich trennen kann. Das ganze zum Garten hin begehbar mit möglichst viel Glas. Alle Fenster Bodentief, bis auf das in der Küche Richtung Süden.

    Im OG wollten wir den Elternbereich getrennnt haben und ein eigenes Kinderbad. Ob in den KZi die Fenster bodentief kommen steh noch nicht fest...Die Galerie wird so gebaut, dass Sie zur Not mit einem Boden versehen werden kann und weiterer Platz entsteht.

    Also - 1000 Dank vorab

    LG

    Dom

    kg.jpg

    eg.jpg

    og.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Doppelhaus Grundriss ca. 200qm + 130qm - Was meint Ihr?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Laienmeinung, und nur so der Eindruck vom ersten draufschauen: Das scheint mir ein schönes Beispiel dafür zu sein, wie man ein Haus 50% größer machen kann, ohne wirklich mehr Platz zu haben. Wenn man nicht weiß, was man mit 200qm anfangen will, dann baut man halt noch einen Luftraum, eine Ankleide (obwohl genug Platz im Schlafzimmer), einen zweiten Essplatz und viel Verkehrsfläche... Dafür sind die Kinderzimmer kleiner als im kleinen Haus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ feelfree

    Ich ergänze:
    • Auf dem Elternklo im grossen Haus sitzt man auch am hellsten Sommersonnentag wie in der Dunkelkammer!
    • Die Koch"insel" ist durch den angebauten Eßßplatz absolut sinnfrei, weil sie viel Platz beansprucht, den keiner benutzen kann.
    • Ein Abstellraum /Speiseschrank, den nur schlanke Menschen im Krebsgang nutzen können
    • Ein Kinderbad, in dem sich die Kinder gegenseitig schön blaue Flecke verpassen, wenn eines reinkommt und das andere am Waschtisch steht!
    • Eine Lichtöffnung, die so blöd liegt, dass der Eßtisch darunter irgendwie und aussermittig, aber nicht architektonisch stimmig stehen muss
    • Eine Abwasserleitung für WT und Dusche Eltern, die aussen im Eingangsbereich als Vorwandleitung runtergehen wird. Kommt hier wieder Andreas berühmt-berüchtigte Acryl-Leitung zum Einsatz.
    • Eine Elterndusche, die zur Finanzierung des Hauses beiträgt, wenn man die Jalousie vor dem Fenster in der Dusche mit einem "Spendenkasten" am Zaun koppelt (5€ öffnen diem Jalousie 1 Min)



    Der kleinere Teil ist schlicht, einfach und gut bis auf die grosse Raumtiefe der Kinderzimmer, mit der man/frau/kind aber leben kann.
    Der grosse Teil hätte etwas werden können. Er brachte gute Anlagen mit, die leider völlig verkümmert sind, während Unarten der Wildwuchs gestattet wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    beide hausanteile sind für 4 personen. der kleinere hausteil ist straff durchorganisiert und funktioniert. der größere hausteil verbraucht mehr fläche, hauptsächlich verkehrsfläche ohne mehr entwurfsqualität zu erzeugen. der flächenverbrauch für doppelte essplätze ist schon enorm.

    entwässerung bad direkt über dem eingang und auskragend ist eine spannende aufgabe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    ....Eine Abwasserleitung für WT und Dusche Eltern, die aussen im Eingangsbereich als Vorwandleitung runtergehen wird. Kommt hier wieder Andreas berühmt-berüchtigte Acryl-Leitung zum Einsatz.
    ich habe den eindruck das wird langsam zur modeerscheinung hier.
    über die entwässerung wird sich beim entwurf ein sch...dreck gekümmert.

    ich laß mir die acryl-leitungen noch patentieren....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh... Braune Würstchen mit weißen Servietten find ich aber nicht so lecker wenn die im Wasser an mir vorbei schwimmen *grusel*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Köln
    Beruf
    Dipl Kfm
    Beiträge
    60
    hallo zusammen und vielen dank für das offene feedback.

    haus 2 ist halt standard, da gibt es nicht viele alternativen.

    haus 1 ist grosszügiger, ja - das ist auch meine absicht. ob man die flächen braucht oder nicht ist meiner ansicht nach geschmacksache...

    sehr gut fand ich die anmerkungen zur entwässerung auskragendes bad - ja, nehm ich mit.

    der luftraum - stimmt etwas unsymetrisch zum esstisch.

    abstellraum zu schmal, möglich, muss ich mir mal irgendwo live ansehen wie breit sowas ist.

    und kinderbad: yes, das könnte schmerzen

    bad mit aussicht usw... es gibt ja auch satinierte scheiben

    danke soweit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    26

    Doppelhaus Grundriss ca. 200qm + 130qm - Was meint Ihr?

    Absolut unglücklich finde ich den Eingangsbereich, man kommt rein und guckt aufs Klo oder die halbe Treppe. Außerdem wüsste ich im ersten Moment nicht wo ich hin soll...
    Die Ausrichtung der Kinderzimmer nach Norden würde ich nicht machen, wann spielen die den da meist drin? Tagsüber und da ist aber die Sonne woanders...

    Wo ist denn die Straße? Im Süden oder im Osten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ich habe den eindruck das wird langsam zur modeerscheinung hier.
    Genauso wie es offenbar Modeerscheinung wird, Hausentwürfe auf "Grundriss" zu reduzieren und diese dann ohne Ansichten, Schnitte und sonstige Angaben zu den örtlichen Randbedingungen (Himmelsrichtung, Geländeneigung etc.) zur Beurteilung einzustellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    454
    Ihr braucht anscheinend viel Grundfläche, dafür aber keine schützenden Wände?!
    Möbel wie Schränke oder Regale im Wohnen braucht Ihr auch nicht (bis auf Rückwand)

    Das wird ein Aquarium, von allen Seiten (ausser Osten ) reinzuschauen. das würde mir nicht behagen. ich nehme gern das 130-Anhängsel, das erscheint mir funktionell in seiner Grösse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387
    Hi,

    als bekennender Feind von Kochinseln gefällt Sie mir (welch Wunder) nicht. Ich habe in der Bekanntschafft noch keinen mit Kochinsel gehabt, der sich nicht schon über das Geklecker zwischen Spüle und Herd beschwert hätte... das kommt immer soooo überraschend.

    Den Luftraum im OG finde ich gut, kriegen die Kinder oben immer mit wenn unten Besuch ist (auch spät abends) oder man sie über Ihre Schulprobleme etc unterhält.
    Den Luft-Raum für ein Bad mit Wanne, angemessen große Kinderzimmer und oder ein Kinderbad mit Bewegungsfreiheit und Platz für die Klamotten (wenn mädels sind :-)) zu verwenden wäre ja verschwendung, auch würd sowas ja die Heizkosten reduzieren, und wer will schon sowas.

    Verwunderlich finde ich den häufig den gewählten Ansatz, bloss keinen direkten Zugang zum Keller vom Aussenbereich/Garage zu haben (um z.B. die Getränkekisten direkt vom Wagen in den Keller bringen zu können). Mir auch völlig unverständlich ist der Wunsch vieler Bauherren das Auto/die Garge immer durch Wind & Wetter erreichen zu wollen und nicht trokenen Fußes direkt aus dem Haus in die Garage zu gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    351
    Ich halte die Grundrissorganisation an sich für fragwürdig.
    Norden ist in den Plänen rechts, wennn ich's recht verstanden habe.
    Dann Orientieren sich viele Aufenthaltsräume nach Norden!
    Besonders die kleine Haushälfte hats schwer....

    Vielleicht gibt's Gründe für die Platzierung. Um das zu beurteilen brauchts aber einen Lageplan, Schnitte und Ansichten.
    Mit den jetzigen Infos würde ich sagen: dieses Haus ist falsch auf diesem Grundstück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Köln
    Beruf
    Dipl Kfm
    Beiträge
    60
    so, anbei noch der systemschnitt und die aussenansichten.

    geändert wird noch: glasfront zum garten erhält noch ein stück wand zwischendrin von ca. 1,50 damit man auch was stellen kann - richtig

    die lage kann man sich wie folgt vorstellen: der eingang liegt an einem wendehammer im süden (eigentlich südosten) osten.

    die grosse fensterfront geht nach westen (eigentlich südwesten) in den garten. mit ca 10 meter abstand vor den fenstern werden wir eine bewachsene mauer haben.

    die kinderzimmer sind bewusst im nordwesten, auch wenn das die weniger sonnebeschienene seite ist, damit die kids in den garten gucken können.

    als ausgleich werden die fenster bodentief. die genauen fenstergrössen werden sich noch ändern im vergleich zur derzeitigen planung, da ich die fassade ziemlich unruhig finde.

    16qm kinderzimmer finde ich schon ganz ordentlich...also ich hatte weniger und ein kleineres fenster und war trotzdem ein glückliches kind

    und der luftraum - gibt es hier keine fans von hohen decken? ich persönlich finde das total geil. ein 2,2 meter esstisch passt auch (entgegen des plans, da hat ihn der architekt komisch schief darunter geschoben) genau unter den luftraum (der ist ca. 3,3 breit).

    klar können die kids dann zuhören aber kompromisse gibt es immer... dafür ist ja auch die küche trennbar und gross genug dass die family auch dort sitzen kann.

    die entwässerung im auskranden bereich ist allerdings in der tat zu prüfen...

    kochinsel: hab ich zur zeit und will ich weiterhin haben
    und ja: ich kleckere

    eine fuerschutztür in der küche wollte ich mir ersparen, daher der überdachte weg.

    bezüglich des eingangsbereichs: wo will man hingucken wenn man reinkommt? in den meisten häusern die ich kenne ist da eine treppe und eine gästetoilette vorzufinden, ja

    klar könnte man das ganze haus auf effizienz trimmen, den luftraum zumachen, noch ein arbeitszimmer rein. die küche als reine küche und so auf 160 total effiziente quadratmeter kommen. das war aber nicht die intention. wir wollen platz und licht und im garten sitzen.

    lg

    ost strasse.jpgsüd garten.jpgsystemschnitt.jpgansicht west garten.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von domdomdom Beitrag anzeigen
    und der luftraum - gibt es hier keine fans von hohen decken? ich persönlich finde das total geil. ein 2,2 meter esstisch passt auch (entgegen des plans, da hat ihn der architekt komisch schief darunter geschoben) genau unter den luftraum (der ist ca. 3,3 breit)
    Klar mag ich hohe Decken, aber eben keine kleinen Löcher in niedrigen Decken,die so tin, als seien sie eine hohe Decke!

    Zitat Zitat von domdomdom Beitrag anzeigen
    klar könnte man das ganze haus auf effizienz trimmen, den luftraum zumachen, noch ein arbeitszimmer rein. die küche als reine küche und so auf 160 total effiziente quadratmeter kommen. das war aber nicht die intention. wir wollen platz und licht und im garten sitzen.
    Platz und Licht erzielt man aber nicht durch Unmengen an Verkehrswegflächen in und ausserhalb der Räume und die nicht nutzbare Flächenteile.
    Damit erzielt man nur Beschäftigung für die, die die Reinigung der Flächen ausführen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    60
    Bei der Anordnung liegt aber die zu vermietende kleine Haushälfte komplett Richtung Nord-Nord-Ost. Ich hoffe das sind dann Frühaufsteher In Köln mag sowas ja sinnvoll vermeitbar sein - mir wäre es nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen