Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34

Welchen Terrassenbelag auf Splittbet verwenden

Diskutiere Welchen Terrassenbelag auf Splittbet verwenden im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72

    Welchen Terrassenbelag auf Splittbet verwenden

    Wir sind gerade am planen unserer Terrasse und sind uns nicht sicher welche Platten wir verwenden sollen. Es sollte auch kein vermögen kosten daher wird es wohl eher eine Betonplatte. Farbe dunkel grau. Aber jetzt welche? Beschichtet oder nicht? glatt oder gestrahlt? usw. Die Platten sollte man reinigen können und möglichst kratzfrei sein. Kann mir hier jemand weiterhelfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welchen Terrassenbelag auf Splittbet verwenden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    jeder gutsortierte baustoffhändler ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    Danke für die Antwort.
    Vielleicht kann mir jemand wirklich ernsthaft weiterhelfen. Jemand der am besten Erfahrung mit den jeweiligen Platten hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Nordhausen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    131
    Der Threadersteller hat nicht gefragt, um dann so eine Antwort zu erhalten.
    Langsam reicht es auch mal.
    Am besten es wird empfohlen, dass er für die Terasse einen Landschaftsarchitekten, Galabauer, Bauüberwacher, Sachverständigen, Anwalt sowie einen Geologen beautragt, bevor die 15 qm erstellt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    einfach mal zu einem gutsortierten baustoffhändler gehen und anschauen, was im programm ist.

    dunkelgrau ist betonwerkstein als auch mit naturwerkstein möglich. ist erst einmal eine preis- und geschmacksfrage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    norbert , internetforen wurden doch erfunden , damit leute das gehirn bei ebay verkloppen können und ihre entscheidungen von anderen erledigen lassen können .

    das baustoffhändler in der lage sind , anhand von mustertafeln und musterflächen in der lage sein könnten , bei einer materialauswahl beratend zu helfen ist unvorstellbar ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Und die haben von dem Zeugs meist so viel rumliegen, dass die dann gleich noch verkaufen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    Zur Aufklärung! Mir geht's um Erfahrungen mit den Platten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    Zur Aufklärung! Mir geht's um Erfahrungen mit den Platten. Nicht um die Merkmale. Ist eine umbeschichtete Platte um so viel pflegeleichter? Usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ........ bei einer materialauswahl beratend zu helfen ist unvorstellbar ....
    vor allem, wenn das hirn schon vorher versteigert wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Es sollte auch kein vermögen kosten daher wird es wohl eher eine Betonplatte. Farbe dunkel grau. Aber jetzt welche? ]Beschichtet oder nicht? glatt oder gestrahlt]? usw. Die Platten sollte man reinigen können und möglichst kratzfrei sein.
    hallo
    alles was farblich angelegt ist beisst sich, die eierlegendewollmilchsau gibts auch bei den platten nicht. wenn da alle anforderungen erfüllt werden sollen dann scheidet rot aus. ausserdem auch kein forum kann den optischen eindruck einer musterfläche ersetzen noch dazu wenn der `geschmack`von bauherr und -herrin in einklng gebracht werden muss.
    Der Threadersteller hat nicht gefragt, um dann so eine Antwort zu erhalten.
    Langsam reicht es auch mal.
    soso und woher soll ich in rlp wissen welcher hersteller da im raum pforzheim gerade der bringer ist, ausserdem siehe nub`s.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    Vielen Dank Gunther, wir haben uns bei diversen Händler Berater lassen. Die angebotene Platten kosten so zwischen 30-45 Euro. Und werden von Namenhaften Hersteller hergestellt. Allerdings unter den Namen K.....r verkauft. Der eine sagt kauft was euch gefällt der andere sagt auf jedenfalls beschichtet. Dann gibt es welche die meinen unbeschichtetet lässt sich auch gut reinigen. Und andere wiederum sagen unbeschichtetet nach dem verlegen imprägnieren. Jetzt wäre es super wenn jemand dazu seine Erfahrung schildern kann.
    P.S WWI UND ROLF euch würde ich liebend gerne privat treffen. Damit ihr euch nicht hinter der Tastatur und einen falschen Namen verstecken könnt. Und wäre es einfach nur eine Riesen Spaß mit euch zwei Hilfsarbeitern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Nordhausen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    131
    Ich würde an deiner Stelle auch mal über Granitplatten nachdenken, ebenfalls möglich wäre gesägtes Granitpflaster.
    Am Anfang ist das natürlich sicher etwas teurer, aber im Endeffekt am nachhaltigsten.
    Vorteile vom Granit (oder ein anderer Magmatit): Streusalzresistent, was natürlich bei der Terrasse nicht so wichtig ist. Viel wichtiger ist hingegen seine Robustheit.
    Vermoostes Betonpflaster ist schwer wieder sauber zu bekommen und mit ner Dreckfräse kann man auch was kaputt machen - die Probleme gibt's bei Granit nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von Dario Ted Beitrag anzeigen
    P.S WWI UND ROLF euch würde ich liebend gerne privat treffen. Damit ihr euch nicht hinter der Tastatur und einen falschen Namen verstecken könnt.
    Machs doch, alle Angaben stehen in Klarschrift hier im Forum. Nix mit falschem Namen etc.

    Zitat Zitat von Dario Ted Beitrag anzeigen
    Und wäre es einfach nur eine Riesen Spaß mit euch zwei Hilfsarbeitern.
    Verwarnung, die ERSTE!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Nordhausen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    131
    Dann sollten die anderen Kommentatoren ebenfalls eine Verwarnung für sinnlose Beiträge bekommen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen