Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Abstand zwischen Garege und Mauer-Fundament

Diskutiere Abstand zwischen Garege und Mauer-Fundament im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Gundheim
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    8

    Abstand zwischen Garege und Mauer-Fundament

    Hallo,

    wir haben vor eine Mauer errichten zu lassen, welche zum einen als Sichtschutz zur Straße dient und zum anderen als "Verblendung" vor der Garage des Nachbarn (damit wir nicht die Garagenwand anschauen müssen wenn wir aus dem Fenster schauen).
    Wir haben alles mit unserem GaLa-Bauer durchgesprochen und er empfahl uns die Ausführung nochmals mit dem Nachbarn zu besprechen. Der Nachbar widerspricht nun dem Plan des GaLa-Bauers.

    Zur Planung des GaLa-Bauers:
    Name:  skizze_mauer.jpg
Hits: 394
Größe:  17.1 KB

    Der GaLa-Bauer würde ein Fundament (60cm tief bei einer sichtbaren Höhe der Mauer von ca. 2m) mit ca. 30cm Abstand (rote Schraffierung) zur Nachbar-Garage anlegen und anschließend die Mauer "hochziehen".

    Laut meinem Nachbarn würde dies aber Mittelfristig zu Wassereinbruch in seiner Garage führen, da angeblich keine Entwässerung in diesem 30cm Spalt stattfindet und damit dort "immer Wasser steht".
    Aus meiner Sicht wird doch dieser 30cm Spalt nicht mit Beton gefüllt, sodass eine ähnliche Entwässer gegeben ist wie bisher?
    Nach Meinung des Nachbarn müsste man auf die Höhe seines Garagenfundaments graben, ein Fundament anschließen und die Mauer direkt an seiner Garage errichten und oben einen Wandanschluß setzen, sodass keine Feuchtigkeit zwischen die Mauer und die Garage kommen kann.

    Da ich nun zwei Meinungen habe (der GaLa-Bauer sagt natürlich das seine Planung keine Probleme bringt), würde ich nun gerne eure Meinungen einholen, da ich ungern die Garage des Nachbarn "beschädigen" möchte.

    Vielen Dank schonmal für eure Meinungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstand zwischen Garege und Mauer-Fundament

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    344
    Abgesehen von der Entwässerung würde ich die Mauer nicht mit 30cm Abstand zur Garage des Nachbarn bauen. Hast du mal überlegt was sich da so mit der Zeit in diesem Spalt ansammelt und vor allem wie man das reinigen soll?
    Also meiner Meinung nach entweder die Mauer so weit weg dass man dahinter ordentlich laufen kann, aber dann entsteht ein nicht wirklich schöner und vor allem nicht nutzbarer Gang, oder die Mauer wie der Nachbar sagt dierekt ran und dann oben einen ordentlichen Wandansachluss ausbilden.

    Ich würde auch mal in die LBauO schauen wie hoch die Einfriedungen sein dürfen. Bei uns in Nds. dürfen Einfriedungen nur 1,80m hoch sein. Hierzu bitte auch den B-Plan befragen ob diese Mauern überhaupt zulässig sind. ggfls beim Bauamt vor Ort nachfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Ich würde das ganze mal von einem Statiker durchschauen lassen, da sowas manchmal nicht ohne ist. Ich würde aber eher zum Vorschlag des Nachbarn tendieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Könnte man nicht für weit weniger Geld die Sichtseite der nachbarlichen Garage aufhübschen?
    Ohne Platzverlust und Schaffung von u.U. wasserführenden Drecklöchern...
    Bezahle ihm z.B. Verputzen und streichen oder eine Verblendung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen