Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    11

    Winkelstufen halten nicht

    Hallo zusammen,

    ich habe hier ein Problem mit Winkelstufen. Unser Hauseingangsprodest ist betoniert und hat 2 Stufen. Darauf wurden nun Winkelstufen aus Betonwerkstein gesetzt. Die Stufen wurden nach Herstellerangabe bzw. DIN auf Mörtelstreifen MG III (vom Hersteller explizit für Betonwerksteine empfohlen) in Kombination mit der systemzugehörigen Kontaktschlämme als Haftbrücke verwendet. Da die Stufen 125 cm breit sind, wurden die Mörtelstreifen vorschriftsmäßig 1/6 eingerückt. Die Verlegung wurde in der feucht-kühlen Witterung der letzten Wochen durchgeführt, die Stufen wurden die ersten Tage (> 1 Woche) vor direkter Sonne geschützt und sorgfältig feucht gehalten, um ein Aufbrennen o.ä. zu verhindern.

    Die Verlegung liegt nun ca. 3 Wochen zurück. Nun waren gestern und heute die ersten richtig heißen Tage. Nun (erst jetzt) sind Risse im Auflager entstanden, und zwar im Bereich der Kontaktfläche zwischen Mörtelstreifen und Betonunterlage. Genauer gesagt ist der Riss offensichtlich innerhalb der Haftbrücke, die untere „Schicht“ der Haftbrücke hat offensichtlich guten Kontakt zur Unterlage, die obere Schicht hat guten Kontakt zum Mörtel. Die Stufen sind zwar im Moment auch bei stärkerem Zug noch fest, aber sie klingen mittlerweile bei Abklopfen im Bereich des Auflagers hohl. Das war anfangs nicht so. Ich fürchte, dass die Stufen bald locker sein werden. Ich vermute nun folgendes: Die Treppe liegt an der O-Seite, ist also Vormittags in der vollen Sonne. Die Stufen sind lava-farben, heizen sich also schnell auf, während der Betonsockel von der Nacht her wesentlich länger kühl bleibt. Kann es sein, dass thermische Spannungen durch die sich schneller ausdehnende Stufe die Mörtelsteifen an der schwächsten Stelle, offensichtlich innerhalb der Haftbrücke, haben reißen lassen? Stufen müssen ja zwängungsfrei eingebaut werden. Aber eigentlich ist doch das Festkleben auf 2 Mörtelsteifen auch nicht wirklich zwängungsfrei, insbesondere, wenn sich die Stufe aufgrund der Gegebenheiten deutlich schneller erwärmen kann als die Unterlage.

    Was also tun? Meine Idee wäre, unter jeder Stufe in der Mitte 1 oder 2 weitere Auflager zu schaffen, und zwar mit Verbundmörtel, um die Stufe sicher festzukleben. Die äußeren Auflager bleiben als Gleitlager stehen wie sie sind. Der mittlere Bereich wäre noch ohne Entfernen der Stufen zugänglich. Ist dieses Vorgehen sinnvoll oder soll ich die Stufen nochmal entfernen und anders verlegen? Dann aber wie?

    Viele Grüße,
    Patrick
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Winkelstufen halten nicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren