Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31

    RDS - Nachträgliches Kabel einziehen

    Hallo,

    Ich habe in etwa 1,6m Tiefe eine Kernbohrung in der Kellerwand, wo eine RDS Durchführung genau zwei Kabel durchgehen lässt. das graue dickere Kabel ist nicht in Verwendung. Außen wurden Betonschläuche verwendet bis zur RDS Durchführung, danach wurden die Kabel durch die Gummimanschette durchgezogen.
    Meine Frage: ich müsste jetzt zusätzlich ein Antennenkabel durchbringen.
    Ich hätte versucht innen die 4 Schrauben zu lockern. leider kann ich das ganze nicht reinziehen, es lockert sich nur das kabel. (das aber auch schwer hin und her zu schieben geht).
    Meine Überlegungen:
    kann ich das dicke kabel ausziehen, am ende eine einzugfeder befestigen, und hier dann das neue Kabel (dünner) durchziehen? Sowei ich weiß wurde hier eine Borhung gemacht durch den gummi. d.h. es muss auch wieder so ein querschnitt durch... vielleicht zusätzlich?
    Leider erscheint mir das ausziehen des kabel auch schwierig.

    Ist die RDS durchführung außen auch verschraubt ? dann müsste ich freigraben...
    bitte um Hilfe.
    danke,

    rds.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. RDS - Nachträgliches Kabel einziehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    ich kenne nur andere fabrikate.
    dort ist es aber so, daß die löcher für die kabel und leitungen genau nach unseren angaben produziert werden.
    so ein teil soll ja 100% dicht sein.
    das ist nicht so ganz billig, aber wenn du zusätzliche leitungen brauchst, dann bestell eine neue dichtung mit eben den entsprechenden öffnungen. das ist mit sicherheit billiger als ein wasserschaden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31
    mir geht es nicht um das material, sondern darum, ob ich hier noch was einziehen kann ohne aufzugraben. das was ich habe ist eine blindabdeckung mit zwei bohrungen die exakt dem kabeldurchmesser entsprechen (+2mm). Laut Hersteller so in Ordnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,686
    Antennenkabel ( welcher Typ ) sind nicht unbedingt zugfest ...

    Was ist hinter der Dichtung= Erdreich

    Darf man das Antennenkabel im Erdreich verlegen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31
    Es ist ein doppeltes Kabel für eine LTE Antenne, diese wird direkt an einem Lüftungsgerät installiert.
    Ich werde das dicke Graue Kabel ausziehen, und gemeinsam mit dem Antennenkabel wieder einziehen.
    Sieht allerdings so aus als müsste ich freigraben dazu...

    Ich habe einen 50er Planziegel verbaut. Frage: Ein Loch schräg nach unten zu bohren und an der anderen Seite eine Antenne zu installieren ist keine Möglichkeit oder? bekommt man sowas wieder dicht? 50cm Bohrer hätte ich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Diese werden nur von einer Seite verschraubt normalerweise. Du müsstest die 4 Muttern lösen und dann kannst du die gesamte RDS rausziehen.
    Wenn die schon längere Zeit drin ist wird die nicht gleich lose. Vielleicht lockern und mal nen Tag warten das der Gummi sich entspannt.
    Ob die wieder dicht wird hängt davon ab wie dick das neue Kabel ist. 2 Kabel durch ein Loch wird nicht dicht. Vielleicht wenn du sie heraus bekommst ein zusätzliches 3. Loch machen für das neue Kabel.
    Wenn dahinter tatsächlich ein Leerrohr ist sollte der Einzug kein Problem darstellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ihr seid ja wieder super drauf

    Wie Isa schon schrieb: Der von - bis Bereich der Durchmesser ist sehr klein und muss für einen Kabelwechsel bekannt sein!
    Und dann werden die Schrauben mit einem eindeutigen Drehmoment angezogen. Zu wenig und die Manschette leckt, zu viel und es leckt auch wieder!
    Ich hoffe also, es findet sich noch irgendwo die alte Einbauanleitung mit Angaben zum Drehmoment, sonst viel Spass beim Hoffen und Beten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Da Klaus ja den Hersteller anscheinend kennt kann er da das Passende Drehmoment erfragen und auch ob ein zusätzliches Loch möglich ist.
    Wenn nicht dann einmal neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    planfix
    Gast
    Ich werde das dicke Graue Kabel ausziehen, und gemeinsam mit dem Antennenkabel wieder einziehen.
    das wird nicht klappen.
    die löcher in dem dichtgummi sind auf maß für ein kabel.
    Ein Loch schräg nach unten zu bohren und an der anderen Seite eine Antenne zu installieren ist keine Möglichkeit oder?
    schon, wenn mans kann ;-), bei 50cm ziegel, brauchst du aber einen längeren bohrer als 50cm.
    bekommt man sowas wieder dicht?
    wo bohrst du nun? ziegel oder beton? eigentlich egal, weil beides wird nicht wirklich dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31
    Naja, ich habe einen Blendverschluss, der Hersteller hat mir gesagt, dass pro Kabel ein Loch mit +2mm Größer als Kabel gebohrt werden muss, danach passt das und wird dicht. Meine Frage: Ich habe jetzt folgendes LTE Kabel das durch muss. die Stecker sind fix montiert und sollten nicht entfernt werden.
    Ich denke nicht, dass das noch dicht wird, wenn ich beim grauen kabel zusätzlich das LTE Kabel dazu gebe... Zwei einzelne Löcher werden auch Schwierig bei dem Zwillingskabel, da müsste ich das ganze auftrennen, hätte aber auch das Problem wieder mit dem Stecker der größer als das Kabel ist...
    Wie kann ich das bewältigen?
    Und noch was: nach öffnen der Schrauben geht die Ringraumdichtung noch nicht raus, sitzt bombenfest...

    lteantenne.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Warte mal ab und lass die so und probiere morgen noch mal. Ein Gleitmittel an den Wänden wäre von Vorteil.
    Du wirst sie wohl "rauswackeln" müssen. Schön wird das nicht.

    In deinen Fall wirst du um eine neue geteilte Ringraumdichtung mit passenden Löchern nicht herum kommen.
    Durch die Stecker wird sich das nicht anders lösen lassen.

    Die Stecker sehen wie normale Kompressionstecker für Koaxialkabel aus. Ist das so? Die könnte dir ein Elektriker auch neu machen.

    Bohren geht vielleicht auch solange du über den Erdboden rauskommst so das kein Wasser eindringen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31
    Laut hersteller sind ja das Blindabdeckungen (in dem Fall 110mm), wo mir der Hersteller gesagt hat ich könnte löcher bohren für die Kabel... Wenn ich nun die Stecker abmontiere, und zwei Löcher bohre, sollte das ja klappen. Wenn nicht, besorg ich mir eine neue Ringraumdichtung... Ich bin 1,6m unter Erde..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Genau wenn der Hersteller das sagt dann geht das.
    Und Stecker ab und wieder dran sollte auch kein Problem sein denke das ist nichts anderes als ein Koaxialkabel.
    Brauchst du nur die passenden Kompressionsstecker und die Zange für die Stecker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    St. Georgen / Grieskirchen
    Beruf
    IT-Projektleiter / Softwareentwickler
    Beiträge
    31
    Ich hoffe ich bekomme die Dichtung von innen raus, die Wand ist 25cm dick. von Außen aufgraben wäre die letzte Möglichkeit. Betonschläuche gehen von Erdoberfläche bis vor die Dichtung... wie im ersten bild ersichtlich sitzt die Ringraumdichtung auf der Außenkante. danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Wie geagt ein Gleitmittel an die Innenwände wäre von Vorteil. Wird normalerweise auch bei der RDS mitgeliefert.
    Du kannst auch sofern das Gewinde der Schrauben rausschaut ne passende Langmutter drauf Gewindestange dann kannst du das von aussen rauswackeln. Oder Originalmutter ab und dann die Langmutter drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen