Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36

    Suboptimaler Grundriss

    Hallo zusammen,

    da man ja mit der Zeit betriebsblind wird, stelle ich hier folgenden Grundriss ein.
    Das Problem ist, daß zunächst die Uroma mit ins Haus muss [1]. Wenn sie nicht mehr ist wird ihre Wohnfläche dann mit vereinnahmt [2]. Solange muss sich die 5-köpfige Familie halt etwas einschränken.
    Das funktioniert zwar alles irgendwie, ist aber nicht optimal.
    Was fällt Euch spontan auf, was so richtig Murks ist?

    Danke.

    edit: Vergesst es, kann keine Anhänge hochladen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Suboptimaler Grundriss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Jetzt ist ein Bild im Album.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Honika Beitrag anzeigen
    Jetzt ist ein Bild im Album.
    hast du das auch etwas größer?. notfalls bei irgendeinem dienst, der bilder hostet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Geht es nun besser?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    planfix
    Gast
    schwarz: alt, rot: neu?

    warum küche so klein?
    gibt es schon vorhandene anschlüsse dort?
    bei dem umbauvolumen, sind neue leitungen sicherlich sinnvoll. wenn es mit den kanalanschluß nicht funzt, ...ok.

    andere überlegung:
    im altbau, kein WC und keine speis, dort lieber der omiwohnteil und im anbau, wenn das geht, küche + essen + wohnen, einen neuen eingang in treppenhaus.

    wir kennen nicht die situation auf dem grundstück und die ausrichtung.
    ...vllt ist auch so alles ganz logisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Schwarz:alt
    Rot:neu

    Leitungen/Anschlüsse kommen alle neu.
    Kanal gibt es nicht, Grube kommt auch neu.

    Ja, die Küche ist klein. Nicht so ganz toll, aber mit der Speisekammer zusammen gehts. Da stehen jetzt alle Möbel drin, die jetzt auch in unserer Küche stehen und das ist i.O.

    Straße ist im Norden, Stellplätze/Garagen stehen SüdWest. Deshalb auch der Eingang auf der linken Seite.
    Eingang im Treppenhaus ist bewusst weggemacht, da ich nicht immer durch die Schmutzschleuse laufen will, wenn ich ins Schlafzimmer gehe ;-) Und die Autos stehn nunmal schräg hinterm Haus.

    Das ist eigentlich der Hauptgrund warum Omi nicht im Altbau ist, weil ich vom Anbau nicht wirklich gut ins Treppenhaus komme und ich von links ins Haus komme.

    Es gibt gefühlte 1Mio. Entwürfe, der hat sich herauskristalisiert, weils irgendwie noch am besten zu gehen scheint. Aber es ist halt nicht so das Dingen, weil Omi irgendwie, öhm, stört.

    Ansonsten, irgendein riesen Planung-Fauxpas? Ihr findet hier doch immer was;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    orangebug
    Gast
    also ich scheine auf dem Schlauch zu stehen, aber ich finde deine Grundrisse nicht ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Unter meinem Benutzernamen steht doch "Meine Fotos (3)".
    Auf die 3 klicken.
    ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Hi - endlich mal Umbaupläne als Grudrisse - die sind immer härtere nüsse als Neubauten.
    interessant wäre ein Lageplan, sowie ein Nordpfeil.
    ich habe so das gefühl, der Eingang ist noch nicht an der richtigen Stelle, die Kombination Eingang und Treppenhaus frisst unglaublich fläche im EG.
    Das mit der Schutzschleuse verstehe ich nicht - warum sollt man da durch um in welches Schlafzimmer zu kommen?
    Wie funktioniert das im Bestand?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Wie schon gesagt, Norden und Straße sind "oben",
    Stellplätze/Garage sind im Südwesten, also "linksunten".

    Ich verstehe nicht was da Fläche frißt? Vllt. verstehen wir uns nicht.
    Das Treppenhaus liegt jetzt einfach im Haus, von meinem Aufenthaltsbereich Esszimmer kann ich einfach ins OG in die Ruheräume und zuerst ja auch mal ins Wohnzimmer.
    Jetzt, wie in den meisten Häusern, ist der Eingang direkt am Treppenhaus.
    Wenn ich geparkt habe, laufe ich also einmal ums komplette HAus herum, und latsche mit meinen dreckigen Schuhen direkt vorm Treppenabsatz rum. Später laufe ich auf Socken da ständig durch, wenn ich mich im Haus hin und herbewege.
    Deshalb will ich ja möglichst von links ins Haus, in der Garderobe mein Schuhe loswerden und mich dann nur noch im "Sockenbereich" aufhalten.
    Das WC ist am Eingang eigentlich auch nur, weil ich sonst die nächten JAhre immer ins OG rennen muss zum Pinkeln - und mein Mann ein "Gartenklo" haben wollte. ICh muss da trotzdem noch drüber nachdenken, ob ich aufs WC nicht verzichten kann, da lieber die Speisek. hin, vllt. daß man vom Eingang aus in die, dann größere, Küche durchlaufen kann (Einkäufe).

    Ich muss dazu noch sagen, es ist eine Siedlung mit gleichartigen Häusern, die alle hinterm Haus Hof und Garagen haben. Es ist da Usus von Hinten ins Haus zu gehen, vorne ist nur für den Postboten ;-) Für den ist das von der Einfahrt aus gleich weit, ob alter oder neuer Eingang.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Ach so, noch mal zur Verkehrsfläche: Die Tür zw. Esszimmer und Omateil ist nur dazugedacht, daß sie zum Essen rüber kann ohne ums Haus zu laufen. Und für den Notfall halt. Erschließen soll sie ihren Teil durch ihre Küche. Ein seperater Eingangsflur ist für sie halt nicht drin, wüsste nicht wie das gehen sollte ohne noch mehr Fläche für die zu verballern.
    Ideen willkommne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    27
    So langsam kapiere ich mehr. Kannst du noch den Grundriß des Bestandes hochladen?
    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Jetz mal - insbesonder mangels Lageplan ins Unreine gedacht:
    - Carport neben dem Haus, bündig mit Nordwand, damit man mit dem Auto nicht immer am Haus vorbeifährt, und dann wieder zurücklatschen muss.
    Das könnte das erste Problem sein. Die Garage würde dann Gartenhäuschen.
    direkt am Anschluss an das Treppenhaus die "Dreckschleusen-Fläche" unterbringen, sprich Windfang, Garderobe, ggf. wenn möglich nach Norden herausschieben (Vorbau). (Der gesamte Bereich vermutlich ein Eingriff in die Statik, aber einfach mal so vor mich hin gedacht)
    Gästezimmer fast quadratisch bis zur bestehenden Wand.
    Küche darunter in der alten Einteilung. (angenehm gross, mit Schränken statt Speisekammer.
    WC ggf. in Winkel zwischen Esszimmer / Oma und Treppe, oder anderen Platz suchen. (z.B. nordwestlich vom Kamin) Und dann noch munter weiteroptimieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Familienmanagerin
    Beiträge
    36
    Habe einen ungefähren Lageplan hochgeladen.

    Die Idee nach vorne/Norden anzubauen haben wir eigentlcih verworfen, da das niemand in der Siedlung hat (§34).
    Wenn sich dadruch die Knallerlösung ergibt, könnte man das natürlcih anfragen.

    Zum bestehenden Anbau: sind mehrere aneinander, überall unterschiedliche Fußbodenhöhen, dazu größtenteils nur 2,20 Raumhöhe. Das DG des Anbaus ist im Grunde nicht begehbar.
    Man müsste sooooviel reinstecken, dazu ist die Erschließung der Räume schwierig, wir haben uns mit Abriss angefreundet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen