Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Ameisentätowierer
    Beiträge
    426

    Nutzungsänderung beantragen

    Hallo zusammen,

    könnte mir jemand sagen was für eine Nutzungsänderung geklärt/ gewährleistet sein muss, bevor diese beantragt wird?

    Geplant ist:
    1. Hobbyraum in Wohnraum,
    2. Waschen/ Trocknen in Badezimmer, also auch Wohnraum,
    3. Vorratsraum in minimum Hobbyraum, bevorzugt Wohnraum, da Nutzung als Arbeitszimmer/ Gästezimmer geplant (liegt in der Abstandsfläche/ Keller unter Garage).

    Beste Grüße
    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nutzungsänderung beantragen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn du im wohnzimmer eine modellbahn aufbaust, brauchst du bei 1 nichts zu machen.
    wenn du im badezimmer eine waschmaschine und einen waeschetrockner aufstellst, brauchst du bei 2 auch nichts zu machen.
    bei 3 geht es los, gibt es einen 2. fluchtweg unter der garage raus ins freie? hindernisfrei nach mindestvoraussetzung lbo.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wenn du im wohnzimmer eine modellbahn aufbaust, brauchst du bei 1 nichts zu machen.
    wenn du im badezimmer eine waschmaschine und einen waeschetrockner aufstellst, brauchst du bei 2 auch nichts zu machen.
    bei 3 geht es los, gibt es einen 2. fluchtweg unter der garage raus ins freie? hindernisfrei nach mindestvoraussetzung lbo.
    Die Frage lässt sich aber auch anders verstehen:

    Zitat Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
    Geplant ist: 1. Hobbyraum in Wohnraum, 2. Waschen/ Trocknen in Badezimmer, also auch Wohnraum,
    3. Vorratsraum in minimum Hobbyraum, bevorzugt Wohnraum, da Nutzung als Arbeitszimmer/ Gästezimmer geplant (liegt in der Abstandsfläche/ Keller unter Garage).
    ... umzuwandeln. Dann wären vermutlich alle Umwandlungen genehmigungsbedürftig. Das lässt sich aber erst nach Studium der ursprünglichen Baugenehmigung beantworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Ameisentätowierer
    Beiträge
    426
    Hallo zusammen,

    verstehe ich nicht.

    Zu 1: Ein Hobbyraum darf nur zu 50% als Wohnfläche ausgewiesen werden. Wenn es aber komplett als Wohnfläche berücksichtigt werden soll, müsste es Wohnfläche sein, also doch Nutzungsänderung?
    Zu 2: Waschen/ Trocknen ist ein Raum der garnicht als Wohnraum gerechnet werden soll. Sollte jedoch eine Berücksichtigung als bad mit 100% angestrebt werden, so müsste doch auch hier Nutzungsänderung beantragt werden?
    Zu 3: Raum ist ebenerdig zum Garten hin. Fast die gesamte Wand (3 Meter) zum Garten hin ist Fensterfläche (Balkontür und ein Fenster).

    Gruß
    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    verstehe ich nicht.

    Zu 1: Ein Hobbyraum darf nur zu 50% als Wohnfläche ausgewiesen werden. Wenn es aber komplett als Wohnfläche berücksichtigt werden soll, müsste es Wohnfläche sein, also doch Nutzungsänderung?
    Zu 2: Waschen/ Trocknen ist ein Raum der garnicht als Wohnraum gerechnet werden soll. Sollte jedoch eine Berücksichtigung als bad mit 100% angestrebt werden, so müsste doch auch hier Nutzungsänderung beantragt werden?
    Was meinst Du mit der Anrechnung als Wohnraum? Wohnflächenberechnung?
    Die muss nicht unbedingt etwas mit der in der Genehmigung eingetragenen Nutzung zu tun haben. Hauptsache die Nutzung ist baurechtlich zulässig und alle Voraussetzungen sind erfüllt.
    Hierzu die WoFlVO lesen.
    Zitat Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
    Zu 3: Raum ist ebenerdig zum Garten hin. Fast die gesamte Wand (3 Meter) zum Garten hin ist Fensterfläche (Balkontür und ein Fenster).
    Ich kenne zwar die LBO RLP nicht genau, aber ich denke, ein Raum im Bereich der Abstandsflächen darf auch dort nicht zu Wohnzwecken genutzt werden. Somit wäre es weder genehmigungsfähig noch für die Wohnfläche anrechenbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Ameisentätowierer
    Beiträge
    426
    Hallo zusammen,

    für den theoretischen fall eines Verkaufs müsste ich doch alle diese Flächen zur Genehmigung vorlegen, ansonsten dürfte ich diese nicht als Wohnfläche in der Wohnflächenberechnung ansetzen.

    Was müsste ich also klären/ untersuchen im Bereich der Anforderungen, bevor ich den Antrag an die Behörde stelle? Muss ich eventuell aktuelle Pläne haben, etc.?

    Danke

    Beste Grüße
    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ Skeptiker - so hatte ich es beim ersten lesen auch verstanden. was Chris G eigentlich will, ist mir nicht klar. deswegen hatte ich beispiele mit eingestellt.

    @ Chris G - ich kenne keinen genehmigungsvorgang bei einer bauaufsicht, bei der eine nutzungsaenderung ohne aktuelle plaene durchgeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Ameisentätowierer
    Beiträge
    426
    Hallo zusammen,

    OK. Pläne. Welche Anforderungen müssen diese ausser Aktualität erfüllen?
    Was muss ich noch vorbringen?
    Wie ist es mit dem Raum im Abstandsraum? Vorsorglich schon Mal die Einverständniserklärung des Nachbarn? formlos?

    Beste Grüße
    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Der Raum unter der Garage in der Abstandsfläche ist nicht als Wohnraum genehmigungsfähig, auch nicht mit Unterschriften.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Baufuchs
    Gast
    In den Abstandsflächen bzw. ohne Abstand zur Grundstücksgrenze (Grenzgarage) sind in NRW nur Garagen und Abstellräume zulässig (Garagenprivileg).

    Eine einfache Einverständniserklärung der Nachbarn reicht nicht aus, wenn, dann geht das nur mit Baulasteintragung auf dem Nachbargrundstück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen