Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    NRW, Ostwestfalen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    194

    Kleingedrucktes ---> Kredit veräußerbar

    Hallo,

    ich habe einen Kreditangebot von einer großen Bank für unser EFH erhalten. Beim Studium des Kleingedruckten ist mir ein Passus aufgefallen, in dem sich die Bank die Möglichkeit sichert, dass sie den Kredit an ein anderes Unternehmen/Bank verkaufen kann.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< <<<<<
    "Abtretung, Übertragung

    Forderungen aus dem Darlehensverhältnis können Dritte, z.B. Inkassounternehmen, abgetreten werden Der Darlehensgeber kann das Vertragsverhältnis ohne Ihre Zustimmung auf andere Personen übertragen, z.B. bei einer Umstrukturierung des Geschäfts"

    direkt dahinter steht (für mich widersprüchlich) allerdings:

    "Die Bank darf die Forderungen aus diesem Darlehensvertrag abtreten oder das Vertragsverhältnis auf einen Dritten übertragen, soweit nicht Sie der Übertragung zustimmen müssen."
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< <<<<<

    Ist das ein üblicher Passus? Oder ein Haken dieses recht günstigen 'hat-nicht-kann-fast-nichst-Darlehens'? Ich habe natürlich Sorge, dass zur Laufzeit der Vertrag dann veräußert wird und der neue Gläubiger Probleme (welcher Art auch immer) macht.

    Und: Der erste Gläubiger bekommt ja den ersten Rang im Grundbuch. Was ist denn wenn dieser den Vertrag weiterverkauft? dann müsste der eneue Gläubiger doch den ersten Rang bekommen. Muss ich da nicht zustimmen?

    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kleingedrucktes ---> Kredit veräußerbar

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bad Schwalbach
    Beruf
    Dipl.Biol.
    Beiträge
    307
    Bei uns steht drin, daß nur innerhalb der Unternehmensgruppe Forderungen abgetreten werden können, ansonsten nicht. Ist eine Sparkasse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Ist kein unüblicher Passus, Übertragung und Verkauf sind aus Risikoüberlegungen wichtig für Banken. Das heißt aber nicht, dass sie es auch machen.

    Sparkassen und Volksbanken schränken sich selbst oft dabei ein.

    Bei manchen Banken kann man gegen einen Zinsaufschlag den Weiterverkauf auch ausschließen (solang der Kredit nicht notleidend ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    NRW, Ostwestfalen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    194
    Bei uns ist es die Com****bank und der Kredit hat sehr gute Konditionen.
    Und wir suchen gerade den Haken.

    Ein Haken ist quasi keine bereitstellungsfreie Zeit zu haben und dass standrdmäßig keine Sondertilgung möglih ist.

    Wenn die Forderungen verkauft würden, kann der neue Gläubiger den Vertrag denn auflösen und die Restschuld sofort fordern, oder z.B. die Konditionen verschlechtern?

    Was ist mit dem ersten Rang im Grundbuch? Kann der alte Gläubiger den Rang an den neuen Gläubiger weitergeben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Grundschuld bleibt bestehen, wie sie ist, wird aber abgetreten. Solange keine Leistungsstörung gegeben ist, kann der Erwerber des Kredits den Vertrag m.E. auch nicht angehen oder ändern.

    Keine bereitstellungsfreie Zeit und keine Sondertilgungen finde ich bescheiden ...

    Lass Dich anwaltlich beraten, wenn Du es genau wissen willst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    NRW, Ostwestfalen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    194
    Ja, quasi keine bereitstellungsfreie Zeit und keine SoTi sind doof. Aber es geht um 10 Jahre Laufzeit und in dem Zeitraum habe ich vermutlich nicht sehr viel Geld übrig. Und falls doch, kann ich die auch in den KfW-Kredit für Energieffizientes Bauen pumpen.

    Dafür liegt der Sollzins bei sportlichen 1,9%. Einzig die Bereitstellungszinsen i.H.v. 0,25% ab dem 3. Monat sind blöd.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Hört sich gut an ... und wo liegt der Effektivzins?

    Wenn man kauft, reichen die 3 Monste, sonst kannst du ja ausrechnen, was das ausmacht.

    Ev. Auszahlen lassen und anlegen, dann knallt das nicht voll rein. Kann man verhandeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Bei 1,9% Sollzins und monatlicher Zahlungsweise müsste der Effektivzins wohl bei 1,93% liegen.

    Ich habe damals bei Fälligkeit der Bereitstellungszinsen den Kredit auch komplett auszahlen lassen und das Geld angelegt. Das ist wohl das Beste, was man machen kann, wenn die Bereitstellungszinsen höher als die regulären Zinsen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bad Schwalbach
    Beruf
    Dipl.Biol.
    Beiträge
    307
    Der Kfw Kredit Energieffizientes Bauen wird wohl so ähnlich sein wie der Energieeffizient Sanieren. Und da ist der Zins auf die ersten 10 Jahre subventioniert, sind bei uns 0,7% Zins!
    Da sonderzutilgen würd ich mir überlegen, es lohnt kaum. Würde dann eher das Geld, das man eigentlich für die SoTi genommen hätte, anlegen und nach Ende der Zinsbindung zur Tilgung verwenden, bevor über die Restschuld ein neuer Vertrag gemacht wird.
    Aber besser wär natürlich die Sondertilgungsmöglichkeit im laufenden Vertrag, denn die frühe Tilgung wirkt sich ganz extrem auf die zu zahlenden Gesamtzinsen aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    NRW, Ostwestfalen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    194
    @Shanau: Der Zinssatz beim KfW Kredit zum Zeitpunkt des Angebotes bei 2,1%, also drücber.
    Somit wäre SoTi in den KfW denkbar. Die 50.000€ auch noch zum Annuitätendarlehen zu schieben, wäre eine weitere Idee, dei ich mit dem Anbieter noch nicht dirkutiert habe. Es ist aber denkbar, dass damit der 'Beleihungsquotient' ungünstiger wird und so der Sollzins nicht mehr gehalten werden kann. (Ich habe mal gehört, dass die 50k von der KfW wie Eigenkapital betrachtet werden...!?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    516
    50T € von Kfw kannst du jede Zeit eine Sondertilgung leisten. Lass deinen Berater mit Bereitstellungsraum etwas spielen, könnte sein, dass der Effektivzins trozdem gleich bleibt. (nur ein Tipp)
    Wo liegt der Effektivzins bei dem Annuitätendarlehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von petermueller Beitrag anzeigen
    Ich habe mal gehört, dass die 50k von der KfW wie Eigenkapital betrachtet werden...!?)
    NEIN

    hier neue KfW-Konditionen:
    https://www.kfw.de/inlandsfoerderung...n-%28153%29/#2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Da der KFW Kredit einer banküblichen Besicherung unterliegt wird der Kredit nicht als Eigenkapital angesehen. Ich weiß auch nicht woher dieser Irrglaube stammt.

    Dies ginge nur wenn der Kredit nachrangig besichert, von einer anderen Bank finanziert wird (macht aber fast keine Bank) oder alternative Sicherheiten gestellt werden können.

    Einzig Landesfördermittel (in NRW ehemals WFA) werden von manchen Banken als Eigenmittel anerkannt, da diese nachrangig im Grundbuch stehen und die Bank, von der Berücksichtigung in der Kapitaldienstfähigkeit und einer Nichtneuvalutierungserklärung mal abgesehen, damit nichts am Hut hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    NRW, Ostwestfalen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    194
    Das Annuitätendarlehen liegt bei dem Angebot bei 1,91% und effektiv bei 1,93%.
    Ich habe danach noch einmal mit dem Berater telefoniert und dort lag der Zins ('tagesaktuell') bei 1,88%... .

    @toxicmolotow: dann müsste es ja möglich sein, die 50k auch noch zum Annuitätendarlehen mit dem besseren Zinssatz hinzuzufügen. Dann müsste ich mir aber Gedanken um eine Sondertilgungsmöglichkeit machen.... .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Ich würde der These im Grunde zustimmen. Berater fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen