Ergebnis 1 bis 10 von 10

Überdachung an Grundstücksgrenze möglich?

Diskutiere Überdachung an Grundstücksgrenze möglich? im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740

    Überdachung an Grundstücksgrenze möglich?

    Hallo zusammen,

    bei uns besteht gerade eine recht interessante Situation, zu der ich gern Meinungen einholen würde.

    - schmales Grundstück
    - Zufahrt schließt ca. 3 m unterhalb der natürlichen Geländeoberfläche an das Grundstück an (siehe gestrichelte Linie ii Bild 3).
    - Zufahrt liegt auf dem Nachbargrundstück (entsprechende Baulaust ist eingetragen).
    - Es gibt keinen Bebauungsplan und (bisher) keine Nachbarn, wo man etwas als "ortsüblich" ableiten könnte.

    Die momentane Planung sieht so aus, dass man die Karre ca. 4 m in das Grundstück hineinfährt und dann im Keller des Gebäudes parkt. Siehe dazu die Bilder.

    Ökonomischer wäre es aber, die Fahrzeuge direkt an der Grundstücksgrenze zu parken und den dadurch frei werdenden Kellerraum anderweit zu nutzen. Damit man im trockenen Ein- und Aussteigen kann, würde ich diesen Bereich gern überdachen (die Oberkante Dach läge dan ungefähr auf Höhe der jetzigen Geländeoberfläche). Damit würde die Konstruktion wohl zu einer Art Carport, unter dem die Front der Autos noch ca. 1 m unter das Haus ragt.

    Nun ergibt sich die Problematik, dass ein direkt an das Haus anschließendes Dach vermutlich als Teil des Gebäude ansgeseh wird und damit die Abstandsfläche nicht eingehalten wird. Andererseits müsste ich eigentlich (die Notwendigkeit von KFZ-Stellplätzen einmal außen vor gelassen) berechtigt sein, entlang der Grundstücksgrenze die natürliche Geländeoberfläche wiederherzustellen. Sprich: Ich wäre berechtigt, bei der Zufahrt eine 3 bis 5 m hohe Mauer zu setzen und dahinter entsprechend Erde aufzuschütten. Wenn ich nun in dieser Mauer eine Öffnung für die Autos lasse?

    Wie sehen die Bauexperten die Sache?

    Herzlichen Dank!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Überdachung an Grundstücksgrenze möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Hm, hat niemand Lust? Oder wirklich niemand eine Ahnung? Letzteres kann ich mir kaum vorstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Ja keine Lust!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    358
    Das ist eine recht komplexe Situation.
    Du hast doch einen Planer, der das prüfen kann.

    Zudem verstehe ich persönlich Deine Fragestellung nicht.
    Eine Skizze wäre hier gut. Willst Du Deine Garage in Bild 1 weiter zum unteren Blattrand hin verschieben?

    Garagen sind ja privilegierte Bauwerke, die innerhalb von Abstandflächen zulässig sind.
    Das ist bekannt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von tillfisc Beitrag anzeigen
    ...Du hast doch einen Planer, der das prüfen kann...
    ja klar, der ist aber im urlaub.
    aber die deckenleuchte im wohnzimmer ist schon
    mal geplant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das ganze Vorhaben ist abdichtungs- und entwässerungstechnisch derart gaga, ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Zitat Zitat von tillfisc Beitrag anzeigen
    Das ist eine recht komplexe Situation.
    Du hast doch einen Planer, der das prüfen kann.
    Ja, es gibt einen Planer. Der hatte so eine Situation aber noch nie vorliegen.

    Zitat Zitat von tillfisc Beitrag anzeigen
    Zudem verstehe ich persönlich Deine Fragestellung nicht.
    Eine Skizze wäre hier gut. Willst Du Deine Garage in Bild 1 weiter zum unteren Blattrand hin verschieben?
    Nein, die Garage soll nach rechts verschoben werden. Also in Richtung der Zufahrt des Grundstücks. Hier liegt eben die Besonderheit vor, dass dies keine öffentliche Straße ist. Stattdessen handelt es sich um eine Zufahrt auf dem benachbarten Baugrundstück. Siehe Plan unten (wichtig: Das Haus dort mit der Nr. 4 ist nur beispielhaft eingezeichnet und hat nichts mit der echten Planung zu tun. Diese findet sich oben im ersten Posting).

    Zitat Zitat von tillfisc Beitrag anzeigen
    Garagen sind ja privilegierte Bauwerke, die innerhalb von Abstandflächen zulässig sind.
    Das ist bekannt?
    Das Grundstück ist lediglich gut 16 m breit. Von der Einfahrt bis zum Haus habe ich nur ca. 4 m. Sprich: Eine eigenständige Garage wäre also zu kurz.

    Aus einer früheren Spielerei sind folgende Ansichten übrig geblieben: http://renate-guenter.scheinbar-real...ndex.php?v=005
    Diese zeigen sinngemäß, was ich gern realisieren würde (in etwas abgespeckter Form).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Das ganze Vorhaben ist abdichtungs- und entwässerungstechnisch derart gaga, ........
    Würdest du diese Meinung auch dann noch vertreten, wenn der Bereich vor dem Haus komplett überdacht wäre und ins (auf meinem Grundstück liegende) benachbarte Grün entwässert?
    Oer wo siehst du das Problem? Die Einfahrt hat in jedem Fall das Gefälle vom Haus weg. Es wird also von dort nichts in den Keller hinein laufen.

    Falls das nicht angekommen ist: Hier wird keine Rampe zu TG-Stellplatzen runter gebaut. Stattdessen liegt die Zufahrt zum Grundstück ganz echt und ungelogen gut 3 m tiefer als Geländeoberkante (des Grundstücks) und diese Straße geht dann auch nochmal mit 8% Gefälle bergab (weg vom Grundstück).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    358
    Aus meiner Sicht ist es unerheblich ob sich die Garage unter das Haus schiebt. Es ist eine Garage und die darf bis an die Grenze gebaut werden.
    So zumindest in B-W. Ob das in Thüringen anders geregelt ist weiß ich nicht.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von GWeberJ Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt einen Planer. Der hatte so eine Situation aber noch nie vorliegen...
    dann muß er sich halt damit auseinander setzen, dafür wird er bezahlt.
    ich habe auch öfters situationen, die ich noch nicht vorliegen hatte.
    das ist der job.

    ich würde aber nicht auf die idee kommen, den bauherren selber
    bildchen malen zu lassen und sich per forum schlau machen zu lassen.

    da gibts keinen planer. planer bist du.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen