Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53

    Rolladen: Dünnwickler anstelle von normalen Rollos geliefert und eingebaut

    Nachdem ich ja schon Unstimmigkeiten mit meiner Hebe-Schiebe Anlage hatte (zum Glück konnten wir uns kostengünstig einigen), habe ich noch eine Frage zum Einbau von Rolladenkästen.

    Laut Auftrag wurden für Erdgeschoss Dünnwickler bestellt, da die vorhandenen Aussparungen für die Rolläden kleiner sind als im Obergeschoss. Im Obergeschoss wurden explizit keine Dünnwickler bestellt, da hier der Abstand zwischen Fenstersturz und Fenster ca 10cm größer ist als unten. Wir wollten ja keine Lücke über dem Rolladenkasten haben, die wir dann mit Styrodur und Putz schließen müssen. Dies wurde auch so im Auftrag festgehalten. Der Fensterbauer gab sich nach Einbau unwissend, und hat uns sogar noch Stress gemacht, die Lücke zügig zu schließen, da er ja oberhalb und seitliche vom Kasten abdichten müsse. Die Abdichtung ist bis heute nicht erfolgt.

    Was sind meine Handlungsoptionen?
    Kann ich den Einbau der falschen Rolladenkästen bemängeln und auf normale Kästen bestehen (wie im Auftrag festgehalten)? Dafür müsste der FB das Styrodur und den Putz entfernen und neue Kästen bestellen. Liegt gar kein Mangel vor, da ich ja Rolladen habe? Oder kann ich nur Schadenersatz für die Kosten der Styrodurplatten, Bauschaum, Rotband und meine Arbeitskosten (als Leihe habe ich bei 4 Fenstern ca 6 Stunden gebraucht, Einkaufen hat mich auch eine Stunde gekostet) fordern? Was setzt man hier als Arbeitslohn an?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rolladen: Dünnwickler anstelle von normalen Rollos geliefert und eingebaut

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Wenn falsche Rolladenkästen eingebaut wurden, warum hast du dann nicht deinen Fensterbauer aufgefordert die richtigen einzubauen und stattdessen das Loch mit Styropor zugemacht und verputzt?
    Und warum soll er jetzt nachdem du die Teile eingeputzt hast diese auswechseln?
    Seltsame Vorgehensweise
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53
    Weil ich unter Druck stande und er meinte ich müsse das tun sont könne er nicht weiterarbeiten. Mir ist erst später aufgefallen dass es sich um Dünwickler wie im EG handelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von opferdernatur Beitrag anzeigen
    Weil ich unter Druck stande und er meinte ich müsse das tun sont könne er nicht weiterarbeiten. Mir ist erst später aufgefallen dass es sich um Dünwickler wie im EG handelt.
    Ich würde sagen, abenommen und Abweichung akzeptiert. Der Unterschied "Dünnwickler" ist ja offensichtlich, also nicht versteckt. Zudem wurde darauf auch noch aufgebaut, das hätte also sofort auffallen müssen. Druck hin oder her, das ist kein Argument.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53
    Ausgang der Streitigkeiten: Nachlass von 300 Euro.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen