Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    NRW
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    6

    kommen wir damit hin?

    Wir haben für unser Bauvorhaben 200.000 Euro zur Verfügung. Davon gehen 50000 Euro für ein Grundstück drauf (ist vollerschlossen). Wir möchten gerne ein EFH bauen (einfache Ausstattung also keine Erker, Wintergarten, Fussbodenheizung oder elektr. Jalousien). Es sollte ca. 120 - 130 qm haben (EG soll Küche, Wohnzimmer und Gäste WC haben, 1. Etage soll Bad, SChlafzimmer und zwei Kinderzimmer haben.) Ausserdem möchten wir einen Teilkeller von ca. 30 qm (ein Heizungsraum mit Waschmaschinenanschluss ein kleines Büro und ein kleiner Abstellraum). Der Boden ist ideal für einen Keller (also keine Probleme mit dem Untergrund bzw. Grundwasser). Für die Aussenanlagen und Garage haben wir extra nochmal Geld zur Seite gelegt soll also nicht in die 200.000 Euro mit eingerechent werden.

    Ist unsere Vorstellung irgendwie umsetzbar oder ist das völlig unrealistisch? (Die Bank hat uns zwar gesagt, dass wir bis 230.000 Euro finanzieren können aber wir möchten einen Spielraum haben falls wirklich nochmal irgendwas ist.)

    ein eventuell zukünftiger Bauherr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kommen wir damit hin?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von peterr
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    383
    Wird nicht hinkommen. Wenn Sie noch Notargebühr, Grunderwerbsteuer, Architekten, Statiker, Vermesser u.s.w. bezahlen wollen, wirds nicht reichen.

    Rechnen Sie mit Baukosten und Baunebenkosten in Höhe von ca. 200TEuro. Ohne Grundstück.

    Sie können sich natürlich auch ein billiges Fertighaus aufschwatzen lassen, für einen Festpreis von 130Teuro. Daran werden Sie aber keine Freude haben, daß verspreche ich Ihnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Hallo!

    Meine Anfrage von vor über nem Jahr (nur ohne Keller) als Richtung
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=5390
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Hermannsburg
    Beruf
    Lebensmitteltechnologin
    Beiträge
    17
    Hallo!

    Wir sind gerade dabei, so ein einfaches relativ kleines Einfamilienhaus (Massivbauweise) zu bauen (Größe und Aufteilung sind sehr ähnlich). Wir bauen allerdings ohne Keller und kommen da schon auf ca 180.000€ inkl. Baunebenkosten. Das Grundstück war bereits vorhanden.

    Die "Kleinigkeiten" wie Auffahrt, Stellplätze (Carport), Gartengestaltung inkl. Gartenhaus kommen anschließend extra.

    Von daher bezweifle ich auch ganz stark, dass die 200.000€ für Haus mit Teilkeller und Grundstück reichen werden.

    Gruß

    hausbaumaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,452

    Hallo

    Rechnen sie in NRW mit 1250€/m² wohnfläche Ohne teilkeller,Malerarbeiten und außenanlagen.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Südost-Oberbayern
    Beruf
    Softwareentwickler
    Benutzertitelzusatz
    (Angelesene Laienmeinung)
    Beiträge
    256
    Vor 2 Jahren hat mir das Schwäbisch-Hall-Magazin den Eindruck vermittelt, man bekäme richtige Häuser schon für unter 150.000€. Mittlerweile kann ich mir nur noch vorstellen, so etwas hinzubekommen, wenn
    a) man sich für ein 0815-Papphaus von der Stange ohne jegliche Sonderwünsche entscheidet oder
    b) SEHR viel selbst machen kann (von der Zeit und den Kenntnissen/Fähigkeiten her).

    Unsere formenmäßig einfache DHH in etwa der gleichen Größe kommt auf ca. 205.000€ als KfW60-Haus ohne Baunebenkosten (Wasser-, Stromanschluss, ...), Grundstück, Außenanlagen oder Garage.

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Nienstädt
    Beruf
    EDV Organisator
    Beiträge
    44

    das wird nix

    Hallo Tessa !

    Wie waren in einer ähnlichen Lage wie ihr. Ca.130m² aber ohne Keller.
    Eine Doppelgarage wollten wir selber bauen. Aufteilung wie bei Euch
    geplant (unten wohnen oben schlafen). Grundstück hat bei uns auch
    52000 € gekostet. NUR für Haus + Garage haben wir dann noch 160000 €
    bezahlt. ABER: Die Garage ist komplett von der Bodenplatte bis zum Dachstuhl
    selbst gebaut. Im Haus haben wir selber Fliesen gelegt, den Dachboden
    ausgebaut und Teppich, Tapeten gemacht.
    Das hat extrem lange gedauert. Dazu kamen noch gute 10000 € an Gebühren,
    Anschlusskosten, und soweiter und sofort. Hausanschlüsse als das teuerste,
    aber auch mal eben Baustrom und Wasser, Lagepläne, Baugenehmigung usw.
    kosten in Summe ein Heidengeld. Unser Haus unterkellert sollte etwa +35000€
    kosten. Daher mein Rat, überlegt Euch genau was ihr wollt und was ihr bezahlen
    könnt. Es kommen immer wieder sachen dazu. Achja, Aussenanlage haben wir
    auch noch lange nicht komplett. Und das wird sicher auch noch 1-2 Jahre dauern.
    Lieber noch etwas warten, als von den Kosten überrascht zu werden.

    Letzter Tip : Viele Fertighausanbieter die wir besucht haben, bevor wir uns
    entschlossen massiv zu bauen, hatten natürlich ein passendes Haus für uns
    und unser Budget. Aber was man für die Summe bekommt macht einfach
    keine Freude.

    (Bauherrenmeinung - kein Experte)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Steinfeld / Pfalz
    Beruf
    Disponent
    Benutzertitelzusatz
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Beiträge
    149
    hallo...ich hab gebaut für ca. 220000 euro mit wasserdichtem keller ...unterkellerter garage und hochwertiger ausstattung mit 3 bädern. wohnfläche 165qm2 wohnfläche und gleichwertiger standart im keller der 130 qm hat (wegen unterkellerter garage.) siehe link....

    bei fragen....einfach fragen. bauzeit war 9 mon. in 2004 in der pfalz.

    http://www.pixum.de/members/steini27...9f5a6de4a8cf40

    gruß thorsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Steinfeld / Pfalz
    Beruf
    Disponent
    Benutzertitelzusatz
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Beiträge
    149
    und noch was....hatten bodenaustausch..mussten 4 meter runter wegen torf. also waren noch erschwerte bedingungen. gut...so normale arbeiten wie keller von außen dämmen und dach dämmen hab ich selbst gemacht. auch die elektrik....aber nur die leitungen schlitzen und ziehen. den rest hab ich offiziell machen lassen und voll zufrieden. also ich kann manchmal die preise nicht nachvollziehen.

    preise kann ich auf pn anfrage natürlich auch nennen..

    auch haben wir keine billigmaterialien genommen aber halt viel gehandelt. hab alles selbst vergeben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Nienstädt
    Beruf
    EDV Organisator
    Beiträge
    44

    220.000€

    für das ganze Haus 165m² + Garage unterkellert ? Nicht schlecht !
    War das mit den üblichen Nebenkosten oder nur Haus & Co.?
    Tessa hat 150.000€ für Haus und Teilunterkellerung und Nebenkosten gerechnet.
    Und zumindest in unseren Breitengraden haben wir das nicht gefunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    50
    Hallo @ all,

    also wir wollen eine 135 qm Stadtvilla (zwei Vollgeschosse) bauen und planen für`s 320 qm Grundstück incl. ALLER Nebenkosten 58.000,- € ein.

    Angebot über`s Haus liegt bei 137.000,- € (massiv, verklinkert, ohne Keller, schlüsselfertig, von örtlichem Bauunternehmen).

    Geplant sind insgesamt 220.000,- € - bleiben also noch 25.000,- € über für Carport, Garten, Pflasterung, Küche u. Maler- (EG u. OG) u. Bodenbelagsarbeiten (nur noch OG).

    Grüße

    Neu_bauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Steinfeld / Pfalz
    Beruf
    Disponent
    Benutzertitelzusatz
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Beiträge
    149
    hallo...die 220.000 waren für alles...inkl. Anschlußkosten (z.B. Strom für 1840 Euro...die Säcke). Also bei uns ging auch alles ohne Probleme....ist machbar.
    Bei Fragen...einfach pm...und oben auf den link...bilder schauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Steinfeld / Pfalz
    Beruf
    Disponent
    Benutzertitelzusatz
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Beiträge
    149
    Hallo...ich habe zb. einen Heizungsbauer aus der Nähe von Leipzig (500 km von mir) der mir die Heizung und Solar gemacht hat. Den kann ich an jeden weitervermitteln...ein super Mann und denk günstiger als die Angebote die Ihr habt. Hat dann bei uns im Neubaugebiet nacheinander 3 Häuser gemacht und kommt fast nicht mehr weg aus der Pfalz. Gute Arbeit spricht sich dann halt auch rum. Bei Interesse....einfach PM.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wo kommen die Regler für die Fußbodenheizung hin?
    Von Filinchen im Forum Heizung 2
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 09:15
  2. Wo kommt die Abdichtung hin ?
    Von Heidemann im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 09:34