Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    8

    Holzbohlendecke sanieren / HBV?

    Hallo Experten,
    hier fragt ein blutiger Laie gaaanz am Anfang des Weges der Erkennnis / des Bauvorhabens.
    Im zu kaufenden EFH Bj22 muss die Holzbalkendecke zwischen EG und 1. OG begradigt werden, der Boden hängt auf 4,80 m Länge bis zu 8 cm durch.
    Ich weiß bisher noch nichts über den Aufbau, es gibt lediglich eine vage Vermutung: jemand will mal etwas in irgend einer Weise gegossenes auf dem Boden gesehen haben, auf dem mal Risse zugespachtelt wurden.

    Nach Möglichkeit möchte ich das Problem ausschließlich von oben behandeln, die Deckenunterseiten (=Decke EG) sehen einwandfrei aus.
    Nach dem, was ich bisher so gelesen habe, ist ein System als Holzbetonverbund eine eventuell geeignete Lösung für mein Problem.

    Noch bevor ich weitere Details weiß, habe ich folgende Fragen:

    1. Da in dem Geschoß alle Decken ziemlich gleichmäßig durchhängen, vermute ich, dass die Konstruktion einfach zu leicht ist bzw. mit ungeeignetem Material zu stark belastet wurde. Ganz ohne Rechnerei ist also bereits klar, dass ich wohl ein Lastproblem habe.
    Habe ich es richtig verstanden, dass HBV trotz sicherlich hohen Eigengewichtes die Belastbarkeit meiner Konstruktion insgesamt deutlich erhöht?

    2. Ohne Euch die Extremsportart Kaffeesatzleserei aufnötigen zu wollen und bei allem Wissen um die Individualität der Gegebenheiten, des Kommt-immer-drauf-an-Faktors und trotz strikter Ablehnung von Ferndiagnosen und Patentrezepten, kann mir jemand eine ganz grobe Orientierung geben, was für Kosten auf mich zukommen könnten?
    Gegeben sind drei Räume von 11 bis 18,5 m² Fläche und quasi keine weiteren Details. Ansprüche an Trittschall und Schwingungsarmut halten sich in Grenzen. Wenn mal jemand über den ganz dicken Daumen peilen könnte und mir einen Preis je qm (eventuell für unterschiedliche Szenarien) nennen könnte, wäre ich schwer dankbar.

    3. Wie komme ich an einen Fachmann im Ruhrpott, der sich mit sowas auskennt und mich vor Ort berät? Gibt es irgendwelche Verbände etc., die man ansprechen kann?

    Vielen Dank,
    Ullbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzbohlendecke sanieren / HBV?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Bevor ...

    ... man sich über die Begradigung/Ertüchtigung der Decken Gedanken macht,
    sollte man sich erst mal vom Zustand der Auflager der Holzbalken auf den Außenwänden überzeugen.

    Vielleicht braucht´s dann eine ganz andere Lösung .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    zu 1.
    klares ja.

    zu 2.
    ab 50 ois netto
    in wirklichkeit kommen u.a. kosten für teilrückbau/entsorgung dazu. die zu reduzieren, ist das eigentliche ziel, sonst könntest du gleich alles rausreissen und neu machen
    e. mikrobaustelle, 14 oder 15 m2 im 4.og, hat auch schon das x-fache gekostet.

    zu 3.
    gibts
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    8

    Danke!

    ...hmmm, hatte den Text eigentlich heute morgen schon geschrieben, aber wohl nicht abgeschickt....

    @ Volker:
    Natrülich ist klar, dass man nicht im Blindflug irgendwelche Maßnahmen beschließen kann, sondern sich die Konstruktion und deren Erhaltungsgrad erst einmal genauer angucken muss. Leider habe ich noch keinen Zugang zu dem Objekt (wir kaufen gerade erst) und muss dennoch bereits einen Näherung aufstellen, was eine Ertüchtigung wohl kosten möge. Hatte den Eindruck, dass ein HBV von den Kosten her in etwa einer "mittleren lösung" entspricht, deshalb habe ich die Methode angesprochen.
    Dass mir das echte Leben da gut und gerne noch etwas anderes beibringen könnte, ist mir bewußt. Jedenfalls nahme ich den Tipp mit, besonders genau an den Auflagern zu schauen.

    @MLS:
    vielen Dank für die klaren Aussagen! OK, Punkt 3 hätte vielleicht noch klarer sein dürfen
    Ich werde mich dann mal durch den Dschungel wühlen...

    Danke nochmals,
    Ullbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wintergarten sanieren
    Von woweber im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 12:49
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 19:11
  3. Innere Fensterabdichtung bodentiefer Fenster sanieren...
    Von Calimero im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 14:57
  4. Alten Kuhstall sanieren
    Von stg im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 09:47
  5. Keller undicht wie sanieren ?
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 12.09.2003, 15:01