Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17

    Brauche ganz dringend Hilfe!

    Hallo zusammen!

    Haben ein Riesenproblem!
    Im Februar dieses Jahres wollte ein Arbeitskollege von mir sein Haus verkaufen, das hat uns gefallen und wir haben uns entschlossen es zu kaufen. Uns wurde ein Aussendiensarbeiter der "......rot" empfohlen von Bekannten, wir haben uns getroffen, Chemie hat gestimmt, Finanzierungskonzept auch. Also 3 Wochen später hatten wir die Zusage von der Bank. Nun ist aber vom Kollegen die Frau schwer krank geworden und die sind vom Verkauf zurückgetreten. Wir aber haben uns schon so auf Eigenheim gefreut, haben mit unserem Finanzberater gesprochen und haben uns entschlossen neu zu bauen. Die angefragte Kreditsumme hätte aber nicht gereicht, also musste aufgestockt werden. Haben nochmal Antrag für 100000€ gestellt zu 4,45%, kommt Zusage aber mit 4,85%. Unser Finanzberater meinte dazu, es geht so nicht, der hat uns das zu 4,45 versprochen und er würde das durchsetzen. Wir uns total drauf verlassen, haben ein Teil des Grundstücks vom Eigenkapital bezahlt, Rest sollte finanziert werden. Baustelle läuft schon, morgen wird die Bodenplatte gegossen. Wir schon die ersten Rechnungen bei der Bank eingereicht, und dann kam der Schock unseres Lebens. Der Kredit wurde nicht genehmigt! Wir wissen nicht was wir machen sollen. Sollen wir die Baustelle stoppen?! Die Sachbearbeiterin des Kredits hat es abgelehnt und wir haben darauf bestanden dass es an den Vorstand weitergeleitet wird. Die sagen auch nicht den Grund. Die haben es doch zu 4,85 genehmigt, das würden wir jetzt auch nehmen, aber die ziehen es zurück. Wenn jetzt der Vorstand auch nein sagt, stehen wir vom finanziellen Ruin. Wir haben schon haufen Rechnungen liegen, unser Eigenkapital ist schon verbarucht. Was soll man jetzt am gescheitesten machen???
    Entschuldigt wenn schlecht geschrieben, bin fix und fertig mit den Nerven.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brauche ganz dringend Hilfe!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Da hilft nur: Erstmal runterkommen und Atem holen.
    Und dann selbst aktiv werden und den Finanzberater links liegen lassen. Offenbar hat der mehr versprochen als er durfte und auch halten konnte.
    Um hier etwas Vernünftiges zur Finanzierung zu sagen, bräuchten wir schon ein paar Daten.
    -Welche Finanzierungssumme
    -Wie hoch werden die gesamten Kosten für den Neubau - einschließlich Eigenkapital
    -Wie hoch dürfte die monatliche Rate für den Kredit werden
    -Von welchem monatlichen Einkommen geht ihr aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    na, dann war´s vielleicht doch nicht so dringend?
    Gute Nacht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    Also, es sind 195.000 + 100.000€ Kredit für ein EFH mit ELW für Eltern die auch beide noch Vollzeit arbeiten und haben sicheres Einkommen. Unser einkommen ich+ mein Mann sind 4.000 netto + 2x Kindergeld. Monatliche Belastung war bei 1700. Wir haben auch noch unser Auto nicht ganz ausbezahlt, da sind es noch 7.000, am Anfang hiess es aber, bei dem Einkommen ist es kein Problem. Wir könnten auch das Auto gleich ablösen wenn es der Grund ist, ist es wohl aber nicht. Könnte es sein dass Schufa sich verschlechtert hat dadurch dass wir erst ein anderes Haus kaufen wollten? Sollen wir Bau stoppen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    Werde morgen probieren bei der Bank anrufen, ob die mich zum Vorstand durchstellen bezweifele ich, aber ich probiers. Ecobauer, danke! Habe dich um eine minute verpasst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    33106 Paderborn
    Beruf
    Finanzmakler
    Benutzertitelzusatz
    Öffentliche Mittel und Baufinanzierungen
    Beiträge
    215
    Also verstehe ich das richtig?
    Ihr habt einen Finanzberater. Der hat einen Antrag gestellt. Der hat gesagt: "Klappt alles".
    Daraufhin seid ihr zum Notar und habt ein Grundstück gekauft. Auf diesem Grundstück seid ihr angefangen zu bauen. D.h., Baugenehmigung, bzw. Freistellung liegt auch vor. Ihr seid aber noch keine Eigentümer des Grundstückes, da ja wohl der Kaufpreis nicht bezahlt ist. Eine Grundschuld wurde demnach auch nicht bestellt, da Eure Bank den Darlehensantrag abgelehnt hat.
    Und der Finanzberater, der dieses Vorhaben begleitet, weiss von alldem nichts oder hat Euch gesagt,dass ihr mal schon anfangen könnt, denn alles wird gut ?????

    Also, Ihr seid ganz schön mutig.

    Wie bekommt man die Kuh nun vom Eis ?

    Wenn Ihr einen Antrag gestellt habt, wie sieht es dann mit der Zusammenstellung der Kosten aus ?
    Grundstückskosten, Grundstücksnebenkosten, Baukosten, Architektenkosten, Aussenanlagen, Maler,-Tapezier,-Bodenbelagsarbeiten.
    Wieviel EK habt Ihr ?
    Was könnt Ihr in Selbsthilfeleistungen erbringen ?

    Dann habt Ihr den Darlehensbedarf.

    Wie hoch sind die Raten für den Autokredit und gibt es noch mehr Verpflichtungen ?

    Die Eltern nutzen der Bank nichts, wenn sie lediglich als Mieter auftreten. Als Miete setzt die Bank natürlich nur den ortsüblichen Satz an.

    Zu den Darlehensbelastungen kommen noch die laufenden Bewirtschaftungskosten.

    Ich würde zu einer lokalen Bank oder Sparkasse mit einem Gesamtkonzept gehen.
    Bei Eurer jetztigen Bank könnt Ihr Euch immer noch beschweren.

    Und ich hoffe, Euer Schufascore wird durch die Ablehnung des jetzigen Antrages nicht versaut.

    Morgengruß
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    Das ist es ja, die Genehmigung des Darlehens war da, nur zu den anderen Konditionen wie vereinbahrt, weil wohl in der Zeit Zinsen gestiegen sind. Grundschuld haben wir deshalb auch schon beim Notar bestellt.

    Wir hatten 35TEur Eigenkapital gehabt, haben das aber schon für Erschliessungsarbeiten, Kanalarbeiten, Architekt ausgegeben.

    Fürs Auto bezahlen wir monatlich 300€, könnten aber das auch sofort ablösen wenn es was bringen würde (haben von Freunden was zum leihen angeboten bekommen). Sonst haben wir keine Kredite.

    Ich überlege auch zu meiner Hausbank zu gehen und denen das so schildern, aber da würden schon wieder Wochen vergehen und mit der Ablehnung sieht die Schufa ja auch nicht rosig aus. Also unser Berater meinte, dass er in seiner 30jährigen Karriere das auch nocht nicht hatte, dass ein Darlehen was schon genehmigt ist zurückgezogen wird.
    Die Bank will uns auch den Grund nicht geben, das ist das blöde, damit wohl der Kunde nicht tricksen kann, aber ich muss doch irgendwie dadrauf reagieren können.
    Besteht die Möglichkeit direkt beim Vorstand telefonisch durchzukommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    33106 Paderborn
    Beruf
    Finanzmakler
    Benutzertitelzusatz
    Öffentliche Mittel und Baufinanzierungen
    Beiträge
    215
    Also hat die W.rot Bank eine Finanzierungszusage gegeben und Grundschuld wurde bereits zu deren Gunsten bestellt ?

    Das ist schon mal ein Versprechen bzw. ein Vertrag, der lediglich schriftlich fixiert werden muss. Im Vertrauen auf die Bank habt Ihr das Grundstück gekauft.
    Hier könnt Ihr u.U. Schadenersatz von der Bank fordern.
    Bei der Hausbank muss es nicht Wochen daueern.
    Situation schildern, Kostenplan, Objekt,-und Bonitätsunterlagen einreichen.
    Grundschuld müsste natürlich abtreten werden, denn die ist ja schon bestellt.

    Gruß
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    cc24, vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Vita Beitrag anzeigen
    Besteht die Möglichkeit direkt beim Vorstand telefonisch durchzukommen?
    Vergiss es, würde Dir auch nichts bringen. Du hast jetzt andere Sorgen die wichtiger sind. Wenn Du dort etwas bewegen möchtest, dann schriftlich, am besten durch einen Anwalt. Sonst landet das Papier schneller in der Mülltonne als Du ausdrucken kannst.

    Aber zuerst mal Ordnung in die Sache bringen.

    Was ist mit dem 195T€ Kredit? Wurde der auch zurückgezogen? Oder nur der Vertrag über die 100T€? Es liest sich so als wenn nur die 100T€ betroffen wären.
    Was war das für ein "Berater"? Angestellter der BSpk/Bank oder freier Finanzberater? Du schreibst "Außendienstmitarbeiter"....aber das will ja nichts heißen.

    Zuerst einmal würde ich diesem "Berater" in den Hintern treten. Handelt es sich um einen Angestellten der Bank, dann sollte er schnell in Erfahrung bringen können was hier schief gelaufen ist. Die Bank wird Dir keine Auskunft dazu erteilen, dazu ist sie m.W. nicht verpflichtet.

    Parallel die Unterlagen schnappen und bei anderen Banken, vorzugsweise mal bei Deiner Hausbank vorsprechen. Die wird natürlich nicht begeistert sein hier als Lückenfüller missbraucht zu werden. Evtl. über eine andere BSpk. versuchen die bei dieser Konstellation auch in den Nachrang geht.

    Auf jeden Fall ist jetzt wichtig zu wissen, was ist bereits rechtswirksam vereinbart, was habt Ihr wo unterschrieben usw. usw. Wenn das nicht geordnet und geklärt ist, wird eine weitere Bank kaum in so ein Chaos einsteigen. Ihr braucht jetzt einen "Plan" und der muss schlüssig sein, sonst sind alle weiteren Bemühungen umsonst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    Kredit über 195T€ ist genehmigt, aber wir können da nichts rausholen, da es nur im Paket mit 100T€ gibt.
    Unser Finanzberater ist von derselben Bank, weiss (oder tut so) den Grund der Ablehnung auch nicht.
    Habe eben mit der Bank direkt telefoniert, unser Fall ist schon beim Vorstand, und soll die Woche noch entschieden werden. Werde jetzt dem Rohbauer erstmal wohl Pause verordnen, damit nicht noch mehr Kosten entstehen und abwarten bis ende der Woche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    P.S habe an der Zentrale e-mail adresse vom Vorstandmitglied bekommen und dem eine e-mail geschrieben. Wird sich zeigen, ob nur die Finanzsicherheiten oder vielleicht auch der Mensch in Betracht kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    PTA
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Parallel die Unterlagen schnappen und bei anderen Banken, vorzugsweise mal bei Deiner Hausbank vorsprechen. Die wird natürlich nicht begeistert sein hier als Lückenfüller missbraucht zu werden. Evtl. über eine andere BSpk. versuchen die bei dieser Konstellation auch in den Nachrang geht.
    Das blöde ist, wir haben unsere Lebensversicherung und Bausparverträge und Riester an W...rot übergeben, da werden die uns wahrscheinlich auch nicht finanzieren wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Vita Beitrag anzeigen
    Das blöde ist, wir haben unsere Lebensversicherung und Bausparverträge und Riester an W...rot übergeben, da werden die uns wahrscheinlich auch nicht finanzieren wollen.
    Ob eine Bank das Vorhaben finanziert hat nichts mit Lebensversicherung, BSV oder Riester zu tun. Sind die Zahlen schlüssig, dann kann (wird) eine Bank mitziehen. Bei einem chaotischen Plan klingeln automatisch die Alarmglocken, und es erfolgt meist eine Ablehnung.

    Ich befürchte in Deinem Fall eher, dass die Zahlen nicht passen. Anscheinend sehr (zu?) wenig Eigenkapital. Deswegen waren die 195T€ kein Problem, aber mit den zusätzlichen 100T€ schießt Du über´s "limit". Die Einkommensverhältnisse (Kapitaldienstfähigkeit) passen, deswegen wird man jetzt versuchen das Risiko abzuwägen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Und das Risiko kann man verteilen, indem die Eltern, die ja mit einziehen sollen, vielleicht in die Finanzierung mit einsteigen. Eventuell sogar ihre Wohnung selbst finanzieren - und ihr macht gleich Eigentumswohnungen draus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen