Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Vorgehensweise Angebotspreis mit GU

Diskutiere Vorgehensweise Angebotspreis mit GU im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    47

    Vorgehensweise Angebotspreis mit GU

    Hallo zusammen,

    in naher/entfernter Zukunft soll es mit unserem Hausbau losgehen. Unser derzeitiger Stand ist, dass wir auf ein passendes Grundstück warten. Sobald das fix ist, wollen wir auch direkt Verhandlungen mit mehreren GU führen. Jetzt machen wir uns ein wenig Gedanken über die taktische Vorgehensweise. Da wir für uns selber noch kein Haus gebaut haben/bauen lassen haben, gibt es hier mit Sicherheit Leute mit besserer Erfahrung.

    Wir werden einige Gewerke in Eigenleistung durchführen wollen/müssen, bzw. anderweitig vergeben. Deswegen stellen sich uns mehrere Vorgehensweise der Festpreisgestaltung, die nach unserer bisheriger Efahrung VOR dem Vertragsschluss geregelt sein MÜSSEN!

    Möglichkeit 1:
    1) Das "Wunschhaus" bei GU 1 anfragen und einen Komplettpreis für das Gesamtwerk geben lassen
    2) Im Anschluss in einem Termin die Eigenleistung "rausrechnen" lassen und Sonderwünsche mit reinnehmen
    3) Festpreis für die noch restlichen Arbeiten des GU geben lassen
    4) Analog dazu bei anderen GU mit dem gleichen Prinzip vorgehen

    Möglichkeit 2:
    1) "Wunschhaus" bei GU1 anfragen und direkt die Eigenleistungswünsche angeben bzw. direkt rausrechnen lassen und die Sonderwünsche mit reinrechnen lassen
    2) Festpreis für die noch restlichen Arbeiten und der Sonderwünsche des GU geben lassen
    3) Analog dazu bei anderen GU mit dem gleichen Prinzip vorgehen

    Bei beiden Möglichkeiten sehe ich Vor- als auch Nachteile:

    M1:
    - fühlt sich der GU hier vielleicht "veräppelt"?
    - Hier sollte man doch sehr gut erkennen, wieviel Kosten an welchem Gewerk eingespart werden können

    M2:
    - faire Behandlung beider Seiten
    - schlechte Übersicht für uns, wieviel wir tatsächlich einsparen können und ob die Preise des GU nicht überzogen bzw. bei Nachlässen nicht zu gering ausfallen.


    Zudem stellen sich uns noch Fragen, die von erfahrenen GU-Häuslebauer wahrscheinlich fix beantortet werden können:
    - Werden in einem GU-Vertrag die Preise nach Lohn und Material (auf LV-Basis) aufgelistet? Ist das üblich?
    - Sollte Material (für Eigenleistung) über den GU bezogen werden? Oder erfahrungsgemäß doch besser in Eigenregie?
    - Wie lange sind (im Schnitt) die Angebote von GU gültig? Gibt es da einen (groben) Richtwert?

    Das wäre es zunächst.

    Würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen teilen könnte.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorgehensweise Angebotspreis mit GU

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Aufschlüsselung nach Material/Lohn gibt's i.d.R. nicht, da ohnehin nur komplett beauftragt werden kann. Ausnahme z.B. Fliesenarbeiten, bei denen Materialpreis/M2 angegeben wird.

    Nur Materiallieferung über GU i.d.R. nicht möglich

    Angebote sind meist (unterschiedlich) befristet oder gleich als "freibleibend" gekennzeichnet.
    Fristen je nach GU unterschiedlich lang.

    Was Angebotserstellung angeht dürfte Version 1 kein Problem sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du kannst deine gu-leistung ausschreiben, dann bekommst du exakt vergleichbare angebote. deine eigenleistungen tauchen nicht in der leistungsbeschreibung auf. fair ist es auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    47
    Wenn ich doch allerdings nur die GU-Leistung ausschreibe, dann weiß ich ja nicht, was ich für ein Einsparpotential für die Eigenleistung habe. Oder als Beispiel:
    Wir hätten die Möglichkeit, Innen- und Außenputz über gute Beziehungen (Schwiegervater ist Malermeister im Fassadenbetrieb) ausführen zu lassen. Das wird uns natürlich auch Geld kosten, allerdings kann ich nicht einschätzen, ob wir uns über den GU oder den Schwiegervater besser stehen würden. Schwierig schwierig.

    Ähnlich mit der Elektroinstallation. Hier möchten wir ein Bussystem (KNX) verbaut haben. Ein erster GU sagte uns bereits, dass wir das separat planen und asführen lassen müssten. Das halte ich aber für nicht sinnvoll, da meiner Meinung nach Elektroinstallation und die KNX-Installation aus einer Hand kommen sollte.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    KNX wird dir kaum ein GU planen.
    Ausführung nach Fremdplanung sollte aber möglich sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von dieta pete Beitrag anzeigen
    ......Schwierig schwierig........
    nöö - kostenberecnung nach din 276 erstellen, eigenleistung festlegen, den rest als teil-gu-leistung ausschreiben. easy easy......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    ...Ausführung nach Fremdplanung sollte aber möglich sein.
    mhhh ... Wobei ich dann keinen Einfluss auf den Elektriker habe und nicht weiß, ob er von dieser Materie überhaupt Ahnung hat oder nicht. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass bei der Vergabe in einem Paket (Planung und Ausführung) die Konditionen besser sind, als bei Einzelvergabe.

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ...kostenberecnung nach din 276...
    Werde ich mir gleich mal besorgen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Nur mal so eine Frage? Ich habt noch kein festet Grundstück und noch keinen Grundriss usw. von Haus. Wie wollt ihr einen GU irgendwas berechnen lassen und vergleichen?
    Woher bekommt ihr 'Das Wunschhaus'?
    Ein GU hat meistens haufen 0815 Grundrisse und kann euch ohne Probleme Preise nennen und auch Eigenleistungen rausrechnen.
    Nur der andere GU hat andere Häuser und nu? Wie vergleichen?

    Ihr wollt relativ viel mit anderen Firme bzw. Eigenleistung machen. Veilleicht wäre ein Bau mit Architekten deutlich sinnvoller für euch.

    ps: Ich persönlich halte nicht viel von Bussystem (KNX).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    47
    Soweit alles richtig. Dennoch habe ich persönlich lieber alle Aspekte VOR den eigentlichen Entscheidungen/Kauf geklärt, bevor ich mich später ärgere. Und das sind nunmal Punkte, die uns derzeit beschäftigen.

    Das jeweilige "Wunschhaus" ist meiner Meinung nach schon vergleichbar, wenn man annähernd gleiche Einflüsse (Bauweise, Energiestandard, Ausstattung, etc.) berücksichtigt.

    Über die Alternative Architekt haben wir natürlich auch nachgedacht. Insbesondere deswegen, da meine Frau Architektin (ohne Anstellung) ist. Da wären die ersten Leistungsstufen bis zur Vergabe auch in EL möglich. Dennoch erscheint uns die Möglichkeit des Festpreises als sicherere Variante. Zudem müsste sich ein Architekt finden lassen, der dann nur für Kontrolle des Bauantrages, Vergabe und Bauüberwachung zuständig wäre. Wenn man sich nun die HOAI anschaut und 30% der Baukosten für Überwachung anfallen, find ich das schon arg. Bislang zumindest

    Klar kann man pro und contra für ein Bussystem gegenüberstellen. Wir möchten auch nicht jeden schnick schank automatisieren. Aber genauso wenig möchte ich mich in 20 Jahren ärgern, dass wir zumindest die Verkabelung nicht gleich mitinstalliert haben. Denn eine spätere Verdrahtung ist mehr als nur unwirtschaftlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Du bist Bauingenieru und deine Frau ist Architektin man die Vorraussetzung hätte ich (wieviele andere) auch gerne um ein Haus zu bauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    feelfree
    Gast
    Bei solchen Voraussetzungen (BauIng; Architektin ohne Anstellung, also mit etwas Zeit?; Malerbetrieb in der Verwantschaft; realtiv exotische Sonderwünsche wie KNX; ...) hätte ich noch keine einzige Sekunde darüber nachgedacht, mit einem GU zu bauen.

    Wenn man sich nun die HOAI anschaut und 30% der Baukosten für Überwachung anfallen,
    Häh? Unser Architekt kostet (so aus dem Kopf) ca. 10% der Baukosten für Leistungsphase 1-8. HOAI III, Mitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ing.Bauing.
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von dieta pete Beitrag anzeigen
    Wenn man sich nun die HOAI anschaut und 30% der Baukosten für Überwachung anfallen, find ich das schon arg.
    Am besten Deine Frau erklärt Dir mal, was mit den Prozentpunkten bei den Leistungsphasen gemeint ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    Ich habe mit GU gebaut und Gewerke wie Elektrik und Lüftung aus dem Angebotspreis rausgenommen dann selber ausgeschrieben und fremdbeauftragt bzw. Teils auch selbst ausgeführt...mein GU hatte keine Probleme damit es wurden Zeitfenster für die Fremdfirmen geschaffen und es lief alles ziemlich reibungslos ab. Also so funktioniert es auch wenn der GU mitspielt


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Warum willst du mit einem GU bauen? Das würde mich interessieren? Nur wegen der Festpreisgarantie? Weil du denkst, dass über GU günstiger ist?

    Bei den meisten GU ist die Gutschrift von einzelnen Gewerke (wegen Eigenleistung) sehr bescheiden.

    Übringens Bauüberwachung brauchst du bei einem GU auch. DAs ist was mich persönlich am meisten aufregt. Man bezahlt eine Firma und dann noch mal für eine Bauüberwachung.

    Was wird einem Empfohlen wenn man mit GU baut:

    1. Vertrag und Baubeschreibung von FAchman überprüfen lasen.
    2. Grundriss am besten nicht von einen GU machen, sonder seperat von einem Architekten machen lassen. Den die meisten GU planen nicht und dann kommen die Bauherren mit selbst gemachten Grundrissen an. Tifft nicht auf alle GU zu.
    3. Eine Prüfstatik machen lassen (auch wenn nicht pflicht ist), weil man GU nicht trauen kann.
    4. Einen externen Bauüberwacher der jedes Gewerk abnimmt, weil der Bauleiter nicht von dir bezahlt wird und nicht auf deiner Seite steht.

    In meinen Augen, wenn man alles zusammen zählt, dann kann man gleich mit einem Architekten bauen oder
    du baust mit einem GU den du 100% vertraus und lässt alle Punkte weg.

    Oder (wie in euren Fall) man hat genung Wissen und macht die Überprüfung selber.
    Oder wie die meisten machen: Einfach hoffen, dass alles gut geht.

    ps: ich glaube es wird bald ein Vergleich (wieder) zwischen GU und Architekten werden Ich glaube nicht das der TE das will.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    doppelt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen