Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Erdreich zwischen mir und meinem Nachbarn abtragen - bitte um Rat!

Diskutiere Erdreich zwischen mir und meinem Nachbarn abtragen - bitte um Rat! im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8

    Blinzeln Erdreich zwischen mir und meinem Nachbarn abtragen - bitte um Rat!

    Hallo alle zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich der Abtragung eines Erdhügels.

    Folgender Sachverhalt:

    Ich habe auf meinen Grundstück ein Carport, welches durch Stützpfeiler gehalten wird. Unter den Stützpfeilern befindet sich ein Mauerwerk, was dazu dienen sollte nicht in das Erdreich zu schauen, welches sich hinter/neben dem Carport befindet. Wiederum hinter diesem Erdreich grenzt eine Mauer oder auch erhöhte Terrasse meines Nachbarn an. Dieser hat die Terrasse bzw. die Mauer vor einigen Jahren neu machen lassen m.E. aus Beton.

    Nach der Erneuerung passiert folgendes: Wenn es regnet sickert das Regendwasser in das Erdreich hinter meinem Carport und drückt sich gegen das Mauerwerk auf meinem Grundstück, welches unterhalb der Stützpfeiler ist. Das Mauerwerk bricht sozusagen auseinander. Da dies unmöglich aussieht habe ich gestern angefangen das Erdreich hinter meinem Carport abzutragen, damit die Untermauerung nicht ganz zusammenfällt.

    Nun kam mein Nachbar und meinte:

    Zum einen, dass seine Mauer nicht auf der Grenze wäre sondern ein paar cm dahinter, dies würde bedeuten dass ein paar cm von der Erde die ich abtrage ihm gehört und ich sollte aufpassen dass ich nicht das Fundament bzw. den Teil seiner Mauer, die ja jetzt noch unter der Erde ist die ich abtragen will, beschädige.

    Und zum anderen:

    Dürfte ich den Erdhügel nicht abtragen, der war ja schon immer da und würde außerdem seine Mauer bzw. Terrasse stützen.

    Nun ist meine Frage, muß ich diesen Erdhügel ca. 50 cm breit und ca. 8 m lang, dort belassen auch wenn bei mir am Carport dadurch Schäden entstehen. Und bin ich verpflichtet durch mein Erdreich die Terrasse bzw. das Mauerwerk meines Nachbarn abzustützen.

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, vielen Dank und liebe Grüße

    candela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdreich zwischen mir und meinem Nachbarn abtragen - bitte um Rat!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Manche Dinge sind für manche mit gesundem Menschenverstand zu erklären. Für alle anderen gibts Gesetze.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    461
    Klar, du darfst seine Bausubstanz nicht gefährden.

    Ob du das durch das Abtragen wirklich tun würdest - ist so nicht zu beurteilen, bin ich aber erst einmal sehr skeptisch.

    Plan und Foto ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    Hallo Gast vS,

    danke für deine Antwort. Ich habe mal ein paar Fotos gemacht.

    DSCF7650.jpgDSCF7649.jpgDSCF7650.jpgDSCF7651.jpgDSCF7652.jpg

    LG
    candela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    eins fehlt noch:

    DSCF7648.jpg

    Ich glaube an diesen Fotos kann man gut erkennen, worum es sich handelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Allein der räumliche Zusammenhang wird nicht ganz klar.

    die graue Mauer mit den Abstufungen ist die deines Nachbarn? Dein Carport ist das dunkle Loch hinten rechts?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    725
    scheint so. und nach hinten also zwischen der Betonsteinmauer des Nachbarn und dem Carport scheint das Gelände anzusteigen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    Ja, genau so ist es. Die Mauer mit den Abstufungen ist die des Nachbarn. Zwischen dem "dunklen Loch" dem Carport und der Mauer ist die Erde, also noch auf meinem Grundstück. Nach hinten verläuft es etwas nach oben. Der Nachbar hatte vor einigen Jahren eine Mauer "Stein auf Stein" da gab es das Problem nicht, das die Erde durch den Regen gegen mein Carport gedrückt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Um dieses "Mauerwerk isses nun wirklich nicht schade. Betonpflastersteine als Mäuerchen. Machs weg und was standfesteres hin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    461
    wie auch immer ..

    Gibt es einen Lageplan ?

    Ansonsten würde ich mir mal einen Spaten nehmen und schauen wie tief die "Nachbarbebauung" so reicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    Um dieses "Mauerwerk isses nun wirklich nicht schade. Betonpflastersteine als Mäuerchen. Machs weg und was standfesteres hin
    Danke für Deine Antwort. Aber das mit dem weg machen ist ja nun gerade das Problem für meinen Nachbarn. Wenn ich einfach das Mäuerchen weg mache, kommt mir doch die Erde auf den Hof, beim nächsten Regen wahrscheinlich eine ganze Lavine, deswegen wollte ich ja erst mal die Erde weg machen und danach natürlich das Mäuerchen. Damit hinter diesem Mäuerchen sozusagen leeerer Raum ist, dies will nun mein Nachbar nicht. Sonst hätte ich ja hier nicht gefragt.

    Was am Anfang für mich ganz einfach aussah, hat sich nun zu einem Problem entwickelt, mit dem ich nie gerechnet hätte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Meinerzhagen
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Gast vS Beitrag anzeigen
    wie auch immer ..

    Gibt es einen Lageplan ?
    Ja, den gibt es muß mal schauen ob ich den irgendwie hier rein bringen kann!

    Ansonsten würde ich mir mal einen Spaten nehmen und schauen wie tief die "Nachbarbebauung" so reicht.
    Ich kann mich erinnern dass damals als die Nachbarn dieses Werk gebaut haben ein riesen Bagger dort war, der hat mindestens einen Meter tief die Erde ausgebaggert, von daher müßte deren Mauerwerk sich eigentlich selbst tragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    725
    naja, aber wenn ich deine Fotos so anschaue, steigt es ja nach hinten an. Was nützt es, wenn ich ein ein Meter tiefes Fundament setze, aber hinterher dieser eine Meter Erde áuf einer Seite weg ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    461
    Mit dem Abtragen ist es so eine Sache.

    Ein Fundament oder ähnliches Bauteil braucht eine Mindesteinbindetiefe (Frost-, Grundbruchsicherheit) - diese ist u.a. abhängig vom Boden, da können auch 50 cm reichen oder auch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Hast Du Photos vom vorangegangenen Zustand? Bevor Du den Carport gebaut hast? Ist dort erkennbar, wie tief das Mauerwerk des Nachbarn ist?
    Das gilt es m.E. als erstes zu klären
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen